Freitag, 27. Mai 2016

Sacki Wanderwissen: Blasen vermeiden - (hier geht es am 8. Juni weiter)

Während ich mich auf einen Realeinsatz vorbereite, gibt Sacki wirklich gute Tipps für den nächsten echt langen Marsch oder den in den noch nicht eingelaufenen Stiefeln.

Hier geht es am Mittwoch, den 8. Juni weiter. Melde mich ab!




In Sackis Serie Wanderwissen geht es um Grundsätzliches und Tipps, rund ums Thema Wandern. In diesem Teil geht es um das vermeiden von Blasen auf der Wanderung, denn sie sind bei einem Marsch wohl das Unangenehmste, was man sich vorstellen kann.

Auch das folgende Video von Galileo ist wirklich interessant:

Video: So lebt der radikalste Prepper der USA

__________
Aufgefallen:

VdRBw RP: Vorinformation zum Landesvielseitigkeitswettkampf 2016 „Rund um die Alteburg“ um den Thomas Roth- Gedächtnispokal am 03.09.2016 

SOLDATA: Neue Anlaufstelle für Reservisten (mit Gewinnspiel bis 29.05.2016) 

ZEIT Online: Bundeswehr soll für Einsätze im Innern üben (Anm.: Chance vertan!)


Wissensquelle.net: "Ermäßigung für Auslandseinsatz: 1 $" (Anm.: In D schwer vorstellbar)

Deutsches Heer: Die Reservisten

Bundeswehr.de: Video: Panzerhaubitze 2000 – in 60 Sekunden   

Tagesschau.de: Die "Speerspitze" zeigt gen Osten 

Augen GeradeausTollkühne Männer in fliegenden Kisten: Vorbereiten auf die ILA

Augen Geradeaus: Bundeswehr-Personalstärke April 2016: Noch weiter weg von der Trendwende

Augen Geradeaus: Schweden, die NATO – und der russische Informationskrieg

BMVg: Video: Ukrainischer Botschafter: "„Mut und Härte zeigen“"   (Anm.: Wenigstens wurde auf dem G7-Treffen soeben eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland beschlossen)

_______________

TV-Tipp Freitag: 

Kabel 1: 2015 - 2205: Men in Black (SciFi-Komödie mit Will Smith)

              2205 - 0025: Harte Jungs - Bad Boys   (Actionkomödie mit Will Smith))

              0025 - 0210: Money Train (Actionkomödie mit Wesley Snipes)

PRO 7:   2015 - 2230: Parker (Actionkrimi mit Jason Statham)

              2230 - 0045: Mission: Impossible 3  

Phoenix: 2000 - 2230: Morgenland - Ein Prophet verändert die Welt (Doku Folgen 1-3/3)


TV-Tipp Samstag:

SWR:  2015 - 2145: Tatort - Heimatfront

3 SAT: 2015 - 2145: Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit  (Satire)

           2145 - 2310: Die Tote in der Berghütte  (Psychothriller)

           2310 - 0040: Gletscherblut (Umweltdrama)


TV-Tipp Sonntag:

PRO 7: 2015 - 2315: Transformers - Ära des Untergangs (SciFi-Action)

             2315 - 0115: Parker (Actionkrimi)

             0115 - 0305: Street Kings (Copthriller)   


Mittwoch, 25. Mai 2016

RSUKp Odenwald: Ausbildungswochenende in Wolferstetten




"Die RSU Kompanie Odenwald absolvierte vom 21.04.- 23.04.2016 eine ResDL auf dem StOÜbPl in Külsheim. Mit einer Antrittsstärke von 45 Soldaten bezog man in dem Übungsdorf Wolferstetten Unterkunft und startete von dort aus die Ausbildungen. Schwerpunkt der Übung war das Thema Schießausbildung gemäß dem Motto der Jägerfibel ` Schießen lernt man durch Schießen `. Als Parallelausbildung wurde eine in die Tiefe gehende Waffenausbildung an den Handwaffen P8 , G36 und MG3 durchgeführt, mit dem Ziel für die Soldaten ein Beherrschen  ihrer Handwaffen zu erreichen."

Der vollständige Bericht und viele Fotos sind auf der Seite der RSUKp Odenwald zu finden.


(Quelle: RSUKp Odenwald)


Schönen Feiertag!

_____________
Aufgefallen:

Bundeswehrverband: Libysche Regierung will EU-Unterstützung auch beim Anti-Terror-Kampf

Badische Zeitung: Bundeswehr testet Spezialkräfte im Nationalpark Schwarzwald

FAZ: Maduro ruft 520.000 Venezolaner zu den Waffen 

____________


TV-Tipp Mitwoch:

Kabel 1:    2015 - 2220: Doppelmord (Thriller)

                 2220 - 0010: Twisted - Der erste Verdacht (Thriller)

Phoenix:   2015 - 2100: Die Deutschen II - Hildegard von Bingen

WDR:       2210 - 2340: Die Gesetzlosen - Bürgerwehren gegen Drogenbosse


TV-Tipp Donnerstag:

 VOX:      2015 - 2255: White House Down (Actionthriller)

               2255 - 0045: From Paris with Love (Actionkomödie)

Tele 5:    2015 - 2220:  The Shooter  (Actionthriller)

Phoenix: 2015 - 2355: Faszination Wüste (Doku 1-4/4)

Dienstag, 24. Mai 2016

Nachricht von der Truppe: "Ich bin wirklich begeistert"



Solche Wortmeldungen sind eher selten, aber es gibt sie und sie sollen selbstverständlich ebenso wie sachliche Kritik hier Erwähnung finden. So geschehen dieser Tage in unserer RSU-Facebook-Gruppe.

Dabei ist sicherlich zu berücksichtigen, dass es in der Natur des Menschen liegt, sehr viel schneller mit negativem, als positivem Feedback in Erscheinung zu treten.

Bei der so gelobten Einheit -natürlich nur möglich im Zusammenspiel mit dem LKdoNW- handelt es sich um die RSUKp Ruhrgebiet.

An dieser Stelle mal ein Fazit. Fakt ist ich bin wirklich begeistert.

Ich hab mich im Dezember beworben, um wieder als Reservist zu dienen.

Vom ersten Moment an fühlte ich mich super betreut. Kein Vergleich zur Bw Ende der 90er.
Innerhalb von Wochen zur Untersuchung, in kürzester Zeit in die Kompanie eingeplant.

Innerhalb kürzester Zeit, Einkleidung und Beorderung für eine Reserve- übung.

Ich muss gestehen ich bin stolz bei so einer engagierten Truppe wieder dienen zu dürfen.

Ich wünsche dem Kameraden viel Spaß und Erfolg in seiner neuen militärischen Heimat! Das kleine Durcheinander mit den Begrifflichkeiten gibt sich von ganz alleine :-)


_____________
Aufgefallen:

FAZ: Bundeswehr will mehr Geld für Kampfpanzer ausgeben (Anm.: Das 'Dementi' kam schnell hinterher)

FAZ: Deutsche Sicherheitspolitik Wann raffen wir uns endlich auf? 

Bundeswehr.de: Reservisten sollten ihre Steuerklasse überprüfen - In Einzelfällen kann die Bundeswehr als Hauptarbeitgeber vermerkt sein

Augen Geradeaus: Kampf gegen ISIS im Irak: Schlacht um Fallujah

VdRBw: Klangvolles Wochenende der Militärmusik

Augen Geradeaus: ExerciseWatch: Deutsche Soldaten bei „Allied Hunter“ in Litauen 

Bundeswehr.de: Übung auf Sardinien: Der Blaue Greif steht in den Startlöchern

Deutsches Heer: Generalleutnant Jörg Vollmer wieder in Afghanistan

Bundeswehr.de: Bundeswehr aktuell Ausgabe 20

Deutsches Heer: Absetzer sorgen für Sicherheit beim Fallschirmspringen

Die Absetzer sind bei jedem Fallschirmsprung dabei. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf beim Absprung und für die Einhaltung der lebenswichtigen Sicherheitsbestimmungen. Sie sind verantwortlich für „ihre“ Springer. Erst wenn der Absetzer sein Kommando gibt, wird gesprungen. Auf dem Lehrgang in Altenstadt lernen sie ihr verantwortungsvolles Handwerk.

 
 

____________


TV-Tipp Dienstag: 

ARTE:    2015 - 2110: Dschihadisten im Visier (Doku)

              2110 - 2205: Dschihad: Der Kampf der Mütter (Doku)

              2310 - 0125: Irak 2003 - Die Kehrseite des Krieges
                                   (Doku, Folgen 1+2/2)
  

Montag, 23. Mai 2016

RSU Hessen: RSUKp Südhessen stellt Ehrenzug


Ein Kamerad der RSUKp Südhessen machte mich dankenswerterweise auf den US-Kommandeurwechsel in Wiesbaden aufmerksam, im Zuges dessen die RSUKp Südhessen mit 25 Reservisten den Ehrenzug des Landeskommandos Hessen stellte.

Gibt ein ausgesprochen starkes Bild ab, der Zug! Mit freundlicher Genehmigung des LKdo HE darf ich die Fotos hier bringen.

Die US-Heeresgarnison in Wiesbaden hat einen neuen Kommandeur: Oberst Todd J. Fish folgte am 22. April auf Frau Oberst Mary L. Martin. Mit dabei bei der offiziellen Kommandoübergabe in der Lucius D. Clay Kaserne: ein Ehrenzug mit Fahnenabordnung des Landeskommandos Hessen. Bereits seit November 2014 verbindet das Landeskommando und die US-Garnison eine Patenschaft. Na dann, herzlich willkommen in Wiesbaden Colonel Fish! /Sandra














(Quelle sämtliche Fotos/Text: Landeskommando Hessen)



___________
Aufgefallen:

N-TV: Mittel reichen kaum für Status QuoGeldmangel bremst Bundeswehr-Pläne aus

Augen Geradeaus: NATO-Außenminister: Montenegro aufgenommen, weitere Beschlüsse zur Prüfung

N24: Prof. Wolffsohn: Der Staat lässt seine Bürger im Stich

Bundeswehr Journal: Sikorsky’s CH-53K oder der CH-47F Chinook von Boeing?

Augen Geradeaus; NATO bleibt mit Truppen über 2016 hinaus in Afghanistan

NDR: Notlandeplatz Autobahn: Die Spuren verschwinden

_______


TV-Tipp Montag:

Kabel 1:  2015 - 2220: Beverly Hills Cop (Actionkomödie)

               2220 - 0010: Steven Segal - Unsichtbarer Feind

Phoenix: 2015 - 2145: Die Akte General (Politdrama)            

 

Freitag, 20. Mai 2016

Sacki on Tour - Im Schwarrzwald - Folgen 5 + 6

Zum Wochenende die beiden letzten Folgen von Sackis Tour im Schwarzwald

„Sacki on Tour" ist ein Mix aus Camping, Wandern und Bushcraft. Dieses Mal geht es mit dem Sacki-Mobil in den Schwarzwald. In Teil 5 geht es noch weiter nach Süden, wo ich eine Wanderung durch die Wutachschlucht geplant habe. In Teil 6 geht es weiter durch die wunderschöne Wutachschlucht, die mir mehr und mehr bietet. Durch die Lotenbachklamm geht es meinem geplanten Tagesziel entgegen."


Teil 5



Teil 6


__________
Aufgefallen:

VdRBw: Reservistenmusikfest in Koblenz am 20. und 21. Mai

Deutsches Heer: Inspekteur des Heeres besucht Stadtallendorf

Tagesschau.de: Berlin entsendet weniger Polizisten als zugesagt

Spiegel Online: "Iron Dome": Israels Raketenabwehr funktioniert nun auch auf See

N-TV: Airbus muss Planung vorlegenBundeswehr prüft Alternative zu A400M

__________


TV-Tipp Freitag:

RTL II:    2015 - 2200: Skyline - Der Tag des Angriffs (SciFi-Thriller)

               2200 - 2340: Chernobyl Diaries (Horror)

               2340 - 0125: Ghost Ship (Horror)

PRO 7:    2015 - 2220: Paranoia - Riskantes Spiel (Thriller)

Phoenix: 2015 - 2230: CIA von innen (Doku - 1 - 3/ 3)


TV-Tipp Samstag:

VOX:  2015 - 2200: Kühles Grab (Thriller)

SAT 1: 2250 - 0145: Bad Boys II (Actionkracher)

PRO 7: 2015 - 2215: Vielleicht lieber morgen (Jugenddramamit Emma Watson)

            2215 - 2350: Chronicle - Wozu bist du fähig? (Fantasydrama)


TV-Tipp Sonntag:

Kabel 1: 2015 - 2200: Kein Bund fürs Leben (Bw-Klamotte)

PRO 7:   2015 - 2300: Flight (Psychodrama mit Denzel Washington)

               2300 - 0040: The Mechanic (Actionthriller)

RTL:      2015 - 2220: Thor - The Dark Kingdom (Superheldenaction)

NDR:     2345 - 0115: Meuterei am Schlangenfluss (Western)







Donnerstag, 19. Mai 2016

RSUKp Rheinland-Pfalz: Jährliche Führerweiterbildung an der Artillerieschule in Idar-Oberstein



Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz des VdRBw berichtet von der Führerweiterbildung der RSUKp RP

_________

"Schreibbereitschaft herstellen, Befehlsausgabe!"

Die RSU Kompanie Rheinland-Pfalz führte Ende April ihre jährliche Führerweiterbildung durch. Unter Leitung des Zugführers Oberleutnant Elmar Mohrhardt erfolgte ein maßstabsgetreuer Nachbau einer militärischen Liegenschaft im Maßstab 1:72. Kompaniechef Oberstleutnant Heisam El-Araj und Kompanietruppführer Stabsfeldwebel Jost Ehringhaus entwickelten eine Übungslage, bei deren Umsetzung das Sandkastenmodell als zentrales methodisches Element eingebunden war.


Die kreativen Bauherrn blicken zufrieden auf ihr gelungenes Werk

Die 20 Teilnehmer hatten zunächst den Auftrag, den Kompaniebefehl zur Sicherung auf Zug- beziehungsweise Gruppenebene umzusetzen und durchzuführen. Am Sandkastenmodell wurden Stellungen, Streifenwege und Grenzen so festgelegt, wie sie auch im Einsatz zweckmäßig sind. Hauptmann Sebastian Roob von der Artillerieschule und Oberstabsfeldwebel Bernd Michel, ehemaliger Feldwebel für Reservistenangelegenheiten in Zweibrücken, unterstützten die Kompanie bei der Anlage und der Auswertung der Übung. Anschließend verlegte die Ausbildungsgruppe in den Raum Wirschweiler. Auftrag war das Erkunden von Verfügungsräumen sowohl in bebautem als auch in bewaldetem Gelände.

Der zur Dienstaufsicht angereiste Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, Oberst Erwin Mattes, ließ sich die Erkundungsergebnisse vortragen und bedankte sich bei den Teilnehmern der Führerweiterbildung für ihr besonderes Engagement. Oberstleutnant El-Araj verabschiedete die Männer mit der Feststellung, die Kompanie sei wieder einen wichtigen Schritt weiter hin zur vollen Einsatzbereitschaft.

Text und Foto: RSUKp RP


_______________
Aufgefallen:

Augen Geradeaus: Podcast: um Nachhören: Mehr Soldaten, mehr Geld? Sendung im RBB-Kulturradio

Bundeswehr.de: Video: Dynamic Mercy – Rettung auf hoher See  

Kreiszeitung.de: Wir sind ständig auf dem Sprung

Marine.de: Auf Wiedersehen Korvette „Braunschweig“  

Spiegel Online: Pakistan will weiter Atomwaffen produzieren

DIE WELT: "Russland setzt weiter auf Provokation" 



__________________



TV-Tipp Donnerstag:

Kabel 1: 2015 - 2225: Der Supercop (Terence Hill)

              2225 - 0035: Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle
                                   (Spencer/Hill)

VOX:      2200 - 0035: Miami Vice (Actionthriller)

Mittwoch, 18. Mai 2016

"Einfachere Gesundheitschecks für Reservisten"




In einem vom Reservistenverband am 10. Mai veröffentlichten Bericht über den vom VdRBw initierten "parlamentarischen Abend in Berlin", ist mir eine eine interessante Randbemerkung unserer Verteidigungsministerin aufgefallen:
 "Wir müssen die Reservisten, die für uns unverzichtbar und wertvoll sind, punktgenauer einsetzen. Wir werden auch einfachere Gesundheitschecks einführen. Ein Reservist, der in einem Rechenzentrum sitzt, muss keinen Marathon laufen können."

Nach dem dringend erforderlichen 'großen Wurf' in dieser Angelegenheit klingt es gerade nicht, aber lassen wir uns überraschen!

Gegen den Gesundheitscheck ist von seiner Ausgestaltung her IMHO nichts einzuwenden. Was ganz wesentlich wäre, ist eine deutliche zeitliche Streckung des Untersuchungsturnus auf mindstens 5 Jahre. Besser noch, die Angleichung an das ansonsten stets beispielhaft ins Felde geührte Prozedere, das für die Aktiven gilt: Einmalige Einstellungsuntersuchung zu Beginn und fertig!


__________
Aufgefallen: 

PEX: Libyen soll mit Waffen versorgt werden

Bundeswehr Journal: Fall der toten Seekadettin Jenny Böken wird neu untersucht

Bundeswehr.de: Bundeswehr aktuell Nr. 19

Süddeutsche: Nato - Sehnsucht nach der Abschreckung

Washington Post: In NATO tank competition, U.S. comes up short against Germany (Anm.: Weil's so schön war noch einmal :-)




Bundeswehr.de: Mörserfeuer in den Alpen - Die Artilleriebeobachter

_________


TV-Tipp Mittwoch: 

Kabel 1: 2015 - 2150: Nicht auflegen (Thriller)

              2150 - 0000: Sag kein Wort! (Thriller mit Michael Douglas)

              0000 - 0240: Brazil (Satire)

             

Dienstag, 17. Mai 2016

„Das Eiserne Kreuz: neues verbindendes Symbol für Reservisten"

 Der Reservistenverband berichtete am Freitag von der Einführung des 'Eisernen Kreuzes' als neues verbindendes Symbol für Reservisten!


 (Quelle: VdRBw/Alfred Claußen)
 
Erste Trägerin des Eisernes Kreuzes: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist erste Trägerin des neuen Abzeichens. Auf dem Foto unterhält sie sich mit Oswin Veith MdB, Stellvertreter des Präsidenten des Reservistenverbandes.

Nachfolgend einige Auszüge aus dem Bericht über die Einführung unseres neuen Symbols:
Es steht für Freiheitsliebe, Gleichheit und Tapferkeit. Es stiftet Identität. Ein Symbol, das nach außen hin zeigt: Ich diene mit! Gemeint ist das Eiserne Kreuz als neues Abzeichen des Reservistenverbandes.

"Damit dieses Engagement nach außen hin sichtbar wird, möchten wir das Eiserne Kreuz als unser neues Abzeichen einführen. Wir wollen unsere Verbundenheit mit der Bundeswehr zeigen und nach außen tragen: Wir übernehmen Verantwortung für unser Land", sagt Veith. Die Reserve ist ein wichtiger Pfeiler in der deutschen Sicherheitsvorsorge.

"Nur zwei Symbole verkörpern den Wunsch und das Ringen um die Freiheit in unserem Lande, nämlich unsere Fahne und das Eiserne Kreuz", erklärt Oberst d.R. Dr. Stefan M. Knoll. Der Vizepräsident für Mitgliedergewinnung und -service hatte die Idee des verbindenden Symbols aller Reservisten entwickelt.

Sehr schöne Idee! Habe noch drei von den Dingern in meinem Fundus ausmachen können und diese auf meine Jacken verteilt.





Allerdings wird sich das Mini-EK von dem von mir seinerzeit bei einem Versand bestellten PIN unterscheiden, wie zwischenzeitlich über unsere RSU-Facebook-Gruppe zu erfahren war. Die VdRBW-Version, die künftig ebenfalls wie bisher die gelbe Schlaufe dort zu bekommen sein wird, sieht so aus:



(Quelle: VdRBw)



___________
Aufgefallen:  

Facebook: Wie sich Kamerad Michael Nebel äußerte, denkt er darüber nach, doch noch einmal für eine Wiederwahl fürAmt des Bundesschatzmeisters zur Verfügung zu stehen. Ich hoffe, er kann sich endgültig dazu entschließen!

Bundeswehr.de: Bundeswehr im Bild: 2016

Augen Geradeaus: Britisches Air Policing über Estland: „Intercept“ russischer Transportflieger

Augen Geradeaus: Bundestag verlängert Antipiraterie-Einsatz vor Somalia (mit weniger Soldaten)

VdRBw: "Kriegssplitter": Die Rückkehr des Krieges nach Europa

N-TV: Peschmerga stählen sich für den IS

Augen Geradeaus: Bundeswehr-Team gewinnt „Tank Challenge“ in Grafenwöhr

N24: Die letzte Fahrt der deutschen Schnellboote

 
Classix: Acht mal Acht - der neue Spähpanzer (Luchs)

















__________


TV-Tipp Dienstag:

Super RTL: 2015 - 2235: Air Force One (Actionthriller)

Tele 5:         2205 - 0030: Der Schakal (Actionthriller)

ARTE:         2015 - 2145: Christen in der arabischen Welt (Doku)

                    2145 - 2235: 100 Jahre Krieg in Nahost (Doku)


Freitag, 13. Mai 2016

Sacki on Tour - Im Schwarrzwald


Zum Pfingstwochenende zwei weitere Folgen von Sackis letzter Tour im Schwarzwald

„Sacki on Tour" ist ein Mix aus Camping, Wandern und Bushcraft. Dieses Mal geht es mit dem Sacki-Mobil in den Schwarzwald. In Teil 3 reisen wir weiter in den Süden und ich werde 30 km vor dem nächsten Ziel abgesetzt. Von hier aus mache ich mich auf den Weg und besuche die Edelfrauengrab-Wasserfälle und den Karlsruher Grat."



In Teil 4 steht mir eine sehr kalte Übernachtung bevor und ein weiterer mühsamer Weg bis zum verabredeten Treffpunkt.



Wünsche ein schönes langes Wochenende!


__________
Aufgefallen:

Achgut.com: Eine Frage der Ehre: Die 17 aufrechten CDU-Meuterer (Anm.: Respekt! - Einer "von uns" ist mit dabei:  OTL d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, MdB, Leiter Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Bundestag)


Augen Geradeaus: NATO-Raketenschild wird aktiviert

__________

TV-Tipp Freitag:

RTL II: 2015 - 2205: The Legend Of Hercules (Sandalenaction)

             2205 - 2350: Hitman - Jeder stirbt alleine (Actionthriller)

             2350 - 0130: A Dangerous Man (Steven Segal)

Phoenix: 2100 - 2230: Die geheime Inquisition (Doku 1+2/2)    


TV-Tipp Samstag:

VOX.    2015 - 2210. Der Plan (SciFi-Thriller)

RTL II:  2230 - 0025: Unleashed - Entfesselt (Actionthriller)

             0025 - 0205: The Legend of Hercules (Sandalenaction)

PRO 7: 2015 - 2300: The Da Vince Code - Sakrileg (Tom Hanks)

             2300 - 0140: Illuminati (Verschwörungsthriller mit Tom Hanks)

             0140 - 0355: Sieben (Thriller)

Phoenix: 2015 - 2100: Hitlers U-Boot-Bunker (Doku)

              2100 - 2145: Prora - Naziseebad und Sperrgebiet (Doku)


TV-Tipp Pfingstsonntag:

Kabel 1: 1135 - 0445: 8 x Star Trek

RTL II:    2015 - 2225: Chaos (Actionthriller mit Jason Statham)

               2225 - 0015: Drive Angry (Actionthriller mit Nicolas Cage)

               0015 - 0205: Force of Execution (Steven Segal)


TV-Tipp Pfingstmontag:

Kabel 1: 2015 - 2305: Cast Away (Robinsondrama mit Tom Hanks)

VOX:     2015 - 2310: Inception (SciFi-Thriller)

RTL:       2200 - 2345: 96 Hours - Taken (Actionthriller)

MDR:     0105 - 0300: Das fünfte Element (SciFi-Thrille mit Bruce Willis)

ZDF:       0210 - 0400: Katzenmenschen (Erotikhorror mit Nastasja Kinski)

Phoenix:  2015 - 2100: Das Weltreich der Deutschen (Geschichtsdoku Folgen 1-3/3)       



Donnerstag, 12. Mai 2016

Notwehr mit der Schusswaffe

Tanfoglio Limited Custom, 9 mm para - eine klassische Sportwaffe



Kürzlich ging der Fall des Jägers durch die Medien, der sich mit der Schusswaffe eines nächtlichen Einbrechers erwehrte, der ihn beim Zusammentreffen mit einem gezückten Messer anging. Das Rauschen im deutschen Blätterwald war groß. Nicht nur der Einsatz einer Schusswaffe gegen einen Menschen galt es zu konstatieren, nein, unglücklicherweise traf der attackierte Schütze den Angreifer auch noch in den Kopf, was letztlich zum Exitus des Einbrechers führte.

Wie die rechtliche Prüfung des speziellen Falles ausgeht, ist derzeit nicht absehbar. Grundsätzlich ist der Tenor jedoch der, dass es sich um eine klassische Notwehrsituation gehandelt haben sollte. "Pech" für den Aggressor, dass er in diesem Fall in seinem "Bemühen" auf einen wehrfähigen und wehrbereiten Legalwaffenbesitzer getroffen ist!

Eben jenen (Legalwaffenbesitzern) sind die gesetzlichen Bestimmungen der Notwehr-/Nothilfe-, respektive des sogenannten 'Jedermann-Paragraphen' geläufig. Diese sind nämlich im Rahmen der Erlangung der waffenrechtlichen Berechtigung -unter sehr vielem Anderen- zu büffeln!
Die Paragraphen 32 und 33 des Strafgesetzbuchs lauten:
§ 32 Notwehr
(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
§ 33 Überschreitung der Notwehr
Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken, so wird er nicht bestraft.

Ausgebildete Wach- und Sicherungssoldaten der Bundeswehr -namentlich bspw. "RSU-Ranger"- sind diesbezüglich noch ein gutes Stück schlauer. Haben sie doch über die vorgenannten gesetzl. Bestimmungen hinaus eine wesentlich umfassendere auch rechtliche Schulung absolviert (Gesetz über den unmittelbaren Zwang - UZwG etc.).

Natürlich ist die Notwehr mit der Schusswaffe, auch was die stets zu prüfende Verhältnismäßigkeit angeht, immer die ultima ratio. Allerdings ist ein auf kurze Distanz vorgetragener Messerangriff anders nicht wirksam abzuwehren - und das auch nur mit viel Glück und Geistesgegenwart, wie ja gerade Beispiele der jüngeren Vergangenheit (niedergestochene Polizeibeamten) belegen.

Gleichwohl nachfolgend einige interessante Fundstellen zum Thema und deren rechtlicher Bewertung:

BILD: Der Fall, um den es geht.

Escherhilft.de: Video: Verhältnismäßigkeit: Ab wann ist Notwehr erlaubt?

ZEIT: Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen


__________
Aufgefallen:

WELT:  Mit Hightech gegen Terror-Tunnel der Hamas

Deutsches Heer: Mit Sicherheit ein echter Kracher

BZ-Berlin: Von der Leyen will 500 Reservisten mehr in die Bundeswehr einbinden (Anm.: Wie sich diese Aussage versteht, angesichts der Tatsache, dass es aktuell 74.000 Dienstposten für Reservisten gibt, von denen jedoch gerade 28.000 mit Beorderten belegt sind, erschließt sich mir ehrlich gesagt im Moment nicht?

PEX: Kujat mahnt weitere Verstärkungen der Bundeswehr an

Bundeswehr.de: Erklärt: Forward Air MedEvac NH90

Augen Geradeaus: A400M: Showdown im Parlament erst mal verschoben


_________

TV-Tipp Donnerstag:

VOX:      2015 - 2225: Elysium (Sci-Fi-Action)

               2225 - 0010: Resident Evil: Extinction (Horror)

Kabel 1:  2015 - 2210: Zwei Missionare (Spencer/Hill)

               2210 - 0025: Zwei bärenstarke Typen (Spencer/Hill)


Mittwoch, 11. Mai 2016

Sacki: Fast five Nr.2 (Gearbest)



Sacki: "Etliche asiatische Shops bieten ein unüberschaubares Riesenangebot an billigen Gadgets für den Outdoor-Bereich. Hier 5 Produkte, die mir positiv aufgefallen sind."

__________
Aufgefallen:

Germandocsinrussia.org: Russisch-deutsches Projekt zur Digitalisierung deutscher Dokumente

Bundeswehrverband: "Wir sind seit Ende 2014 im roten Bereich"

Spiegel Online: A400M-Militärflieger: Bundeswehr fürchtet den Totalausfall

Deutsches Heer.deFührung, Aufklärung, Wirkung und Unterstützung: Artilleriebataillon 295 auf dem Truppenübungsplatz Baumholder

LKdo SH: Risotto mit Parmesan aus der Feldküche

________

TV-Tipp Mittwoch:

Tele 5: 2015 - 2205: Das Gespenst von Canterville (Geisterkomödie)


Dienstag, 10. Mai 2016

Nachricht von der Truppe: "Dann hole ich die Fahne ein!"


Unmittelbar vor meinem Aufbruch nach Thüringen erreichte mich folgende Email, die ich hier i.W. gerne bringen möchte. 
Wenn sich etwas zum Besseren ändern soll, müssen die Dinge auf den Tisch - möglichst oft.

 _______

Hallo Michael,

ich möchte Dir mal danken für die Arbeit die Du Dir machst mit dem Blog. Es ist sicher nicht einfach Beruf, Familie, RSU und den Blog unter einen Hut zu bringen. Meinen Respekt dafür. Ohne den Blog wäre der Informationsfluss, was die RSU angeht, nicht so gut aufgestellt.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich um fast alles selbst kümmern muss. Das fängt an mit der Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen auf der Standortverwaltung. Da fährt man mitunter 2-3 mal hin, nur um ein Uniformteil zu tauschen. Urlaub machen wg.90/5 usw. Aber das größte Problem ist, wie Du schon oft geschrieben hast, die Freistellung durch den Arbeitgeber.
Die Bundeswehr will RSU Kp aufstellen ... und es melden sich Freiwillige, die das übernehmen wollen, was in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Wir opfern mehrere Wochenenden -weg von der Familie- für die RSU-Sache ohne Bezahlung. Dann kommt eine RDL von 5 Tagen, weswegen wir uns dann auch noch mit dem Arbeitgeber auseinandersetzen sollen.
Die Bundeswehr will ja auch etwas  von uns. Dann soll sie bitteschön auch die Voraussetzungen schaffen. Ich habe zw. 1982- 1992 ca. 20 WÜ abgeleistet, teils mehrere in einem Jahr, damals alles ohne Probleme. Weil das damals gesetzlich geregelt war - der Arbeitgeber war dazu verpflichtet, einen freizustellen.
Ich bin in der RSUKp XY. Hier höre ich von den Kameraden überall das gleiche Problem. Man braucht sich dann nicht, wundern wenn bei einer 5 Tage RDL nur ca. 20-30 Kameraden antreten.
Ich arbeite im öffentl. Dienst. Gestern hatte ich einen Termin bei meiner Personalchefin wg. einer anderen Sache. Dabei habe ich sie mal gefragt, ob überhaupt oder wie das möglich wäre, kurzfristig abkömmlich zu sein in Sachen RSU ( Realeinsatz, Katastrophenfall) kurze Antwort: "besorgen Sie mir die Gesetzesgrundlage, dann ist das kein Problem. Aber ohne Gesetz keine Grundlage. Wenn der öffentl. Dienst schon Probleme macht, wie will man das in der Privatwirtschaft vermitteln.
Ich stehe nicht alleine mit dem Problem da. Wir haben Kameraden, die sind bei der Justiz, der Bahn, in Schulen. Überall werden nur Steine in den Weg gelegt. Ich habe Arbeitskollegen die winken bei dem Thema RSU ab. Sie scheuen die Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber.
Wenn sich nicht bald etwas ändert, sehe ich das Aus für die RSU. Die wenigen motivierten Kameraden werden  irgendwann die Uniform an den Nagel hängen, denn die Motivation lässt irgendwann nach, wenn nichts passiert.
Ich habe für mich entschieden, wenn ich nächstes Jahr für eine RDL wieder auf den Knien bei meiner Personalchefin anklopfen muss, (werde ich definitiv nicht tun) hole ich die Fahne ein und hänge meine Uniform an den Nagel.
Jetzt habe ich genug zu dem Tema geschrieben es ist aber überall das gleiche Problem.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog, denn er ist eine Bereicherung für unsere RSU Kameraden.

Mit kameradschaftlichem Gruß

SU d.R. (Name und RSUKp bekannt)

 _______

Danke Kamerad, insbesondere für die offenen Worte, die ich autorisiert bin, hier zu veröffentlichen. Aber ganz besonders natürlich auch für das dicke Lob, das motiviert. Wenn ich auch befürchte, dies in naher Zukunft in der bisher gewohnten Weise nicht fortführen zu können.

Hier noch eine ergänzende Wortmeldung meines RSU-Kameraden OSG d.R. Rüdiger Jacoby. Danke dafür. Rüdiger ist dabei bekannt, dass z.B. das Arbeitsplatzschutzgesetz eine Härtefallregelung für Kleinstbetriebe vorsieht:

Da ich ja jetzt selbst Arbeitgeber bin und die Sache aus einer neuen Perspektive sehe, möchte ich auch ein paar Worte dazu schreiben.
In meinem Betrieb gibt es außer mir derzeit keinen Reservisten, dafür aber einen Feuerwehrmann der auch regelmäßig seine Tasche packt und zu einem Einsatz fährt wenn der Pieper geht, was ich natürlich auch unterstütze.
Von der betrieblichen Seite her, wir sind ein Kleinbetrieb mit 8 Mitarbeitern, ist das natürlich nicht immer einfach. Unsere Aufträge sind alles sehr knappe Terminaufträge, die wir mit voller Besetzung gerade so einhalten können. Das ist allerdings saisonal unterschiedlich.
Wenn ich mir vorstelle, dass ein Mitarbeiter in dieser Zeit auch noch 1-2 Wochen in einem Einsatz wäre, hätte ich intern massive Probleme, die Aufträge zu fertigen. Vorübergehend Ersatzpersonal zu finden ist fast unmöglich. Da würde auch eine geänderte Gesetzeslage nichts daran ändern. Ebenso verhält es sich im Krankheitsfall, welches ich gerade miterleben muss. Seit Wochen fehlt ein Mann und es gibt leider keinen Ersatz für Ihn. So wurde ich gezwungen mir einen neuen Mitarbeiter dazu einzustellen und es war überhaupt Glück, einen zu finden.
Früher hat man mit mehr Personal in einem Betrieb das gleiche produziert. Heute ist es so, dass mit immer weniger Personal noch mehr gemacht werden muss. Wenn dann noch ein Mitarbeiter weg ist, bedeutet das Stress für den Rest des Teams, das dann sicher auch kein Einsehen dafür hat und sich bei der nächsten Urlaubsplanung auch keinen Kopf mehr darüber macht, wie und ob die Arbeit dann noch zu schaffen ist.
Ich denke das betrifft sehr viele kleine und mittelständische Produktionsbetriebe. Für mich persönlich ist es noch schwieriger geworden, einfach mal so die Tasche zu packen und und loszuziehen. Hätte ich allerdings noch einen 2. Mitarbeiter der in der RSUKp Dienst täte, wäre es ohnehin unmöglich, dass auch beide zeitgleich unter der Woche weg wären!!

Allerdings stellen die Wochenenendblöcke kein Problem dar, da unser Betrieb von Freitags 14.30 Uhr bis Montags ruht und ich diese Blöcke als persönlichen Stressabbau sehe!!!

Viele Grüße

Rüdiger Jacoby
RSUKpRp

_____________
Aufgefallen:

Via VdRBw: USG: April 2016: Änderungen für Reservisten (Anm.: Keine Ahnung, was "Übergangsgebührnisse" sind. Sicher weiß ich allerdings, dass ich kein ehemaliger Zetti bin. Es hört sich also nicht danach an, als ob für das Gros derer, die mit der neuen USG-Regelung deutlich schlechter gestellt sind (z.B. auch ich), nachgebessert werden würde. Schade eigentlich!)


Bundeswehr: Frühe Bundeswehr Magirus Deutz Fahrzeuzge für militärischen Einsatz Jupiter 6x6 Pioniere

Bundeswehr.de: PDF: Bundeswehr aktuell Nr. 18

Bundeswehr-Journal: Ministerin plant ein Ende der starren Personalobergrenze

Twitter: Russian military base in Palmyra filmed by Andrey Borodulin  

Bundeswehr.de: Mehr als „nur“ Flecktarn: Das trägt man in der Bundeswehr

Bundeswehr.de: Video: Scharfer Schuss vor Norwegen  

Bundeswehr.de: Bundeswehr präsentiert sich auf der ILA Berlin Air Show 2016 

________

TV-Tipp Dienstag:

ARTE: 2155 - 2250: Stalins Rache: Die Angst der Sieger vor der Heimkehr