Donnerstag, 28. April 2016

Eine neue Tour von und mit Sacki: "Im Schwarzwald" - (hier geht es weiter am 10. Mai)

Hier geht es nach einer kleinen Unterbrechung am 10. Mai weiter.

Ich bin erst mal weg! Melde mich ab ins Ausbildungs-Biwak nach Thüringen.




_ _ _

Wer Lust hat, schaut sich die beiden ersten, bis jetzt veröffentlichten Folgen von Sackis neuestem Tourbericht an. Also das Zwiebelkassler muss ich auch mal probieren!!


Teil 1/6


Teil 2/6


__________
Aufgefallen:

Augen Geradeaus: Die U.S. Army stellt um: Tarnung für Operationen in Europa (Anm.: 3 Humvees braucht die Army nicht mehr umzuspritzen!)


Augen Geradeaus: Luftwaffen-Pläne für den ‚Advanced Command Fighter‘: Der Mensch bleibt im Cockpit

Augen Geradeaus: A400M-Probleme: Airbus befürchtet „signifikante finanzielle Auswirkungen“

VdRBw: Was Reservisten für ihr Engagement vom Bund erhalten

LKdo RP: Informations- und Erfahrungsaustausch bringt Mehrwert


___________

TV-Tipp Freitag:

PRO 7:  2015 - 2230: Outlander (Actionfilm)

              2230 - 0040: Romeo Must Die (Actionfilm)

3 SAT:   2235 - 0110: Nur noch 72 Stunden (Polizeithriller)

Phoenix: 2015 - 2230: Die Mosel (Doku - 1-3/3)


TV-Tipp Samstag:

Arte:     2015 - 2150: Alexander der Große (Doku)

SAT 1: 2205 - 0015: Balde: Trinity: (Vampiraction mit Wesley Snipes)

            0015 - 0155: Steven Segal - Today You Die


TV-Tipp Sonntag:

RTL:    2015 - 2215: James Bond 007: Ein Quantum Trost

ARTE: 2015 .- 2220: Der Marshal (Western mit John Wayne)

"Zumindest in der Territorialreserve müssen wir für die Unternehmen Verpflichtungen schaffen."




Der VdRBw veröffentlichte vergangenen Freitag gleich zwei interessante Beiträge, die (u.a.) die Problematik thematisieren, dass mit Wegfall der Wehrpflicht auch die Verpflichtung für Arbeitgeber weggefallen sei, beorderte Reservisten für Übungen (auch Einsätze) freizustellen.

Dass dem so ist, lese und erfahre ich jetzt seit Beginn meiner Reservaktivitäten anno 2012. Letzteres glücklicherweise nicht am eigenen Leibe, aber eben vielfach doch durch Berichte leidgeplagter Kameraden.

Wie sich die Aussage: "Mit Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht im Jahr 2011 ist auch die Pflicht zur Freistellung für Reservistendienstleistungen entfallen." in logisch vernünftigen und damit nachvollziehbaren Kontext bringen lässt, mit der Tatsache, dass gerade der Gesetzgeber den Arbeitsplatz auch freiwillig Reservedienst Leistender ausdrücklich garantiert -zumindest wenn 6 Wochen p.a. im Inland nicht überschritten werden-, ist mir bis dato ein Rätsel. Meine diesbezügliche umfangreiche Anfrage bei der Bw läuft. Empfang und Bereitschaft zur Prüfung meiner schriftlichen Anfrage wurde mir bestätigt. Bin gespannt, was dabei herauskommt!

Hier einige Auszüge aus dem Bericht zu einer Podiumsdiskussion in Düsseldorf von Mittwoch vor einer Woche (Kdr LKdo NW Brigadegeneral Peter Gorgels, VdRBw Roderich Kiesewetter sowie Journalist und OTL d.R. Dr. Phillipp Weisswange als Vertreter der Arbeitnehmer).
  • Wird die Reserve mehr denn je benötigt? Wenn ja, wo können Reservisten gewinnbringend eingesetzt werden? Oder werden die Motivierten aufs Abstellgleis gestellt?
  • Kiesewetter: " "Reservisten müssen vor ihren Arbeitgebern große Verrenkungen machen. Dass jedoch 160.000 Frauen und Männer die Freiwilligkeitserklärung unterschrieben haben, zeigt, dass das Interesse größer ist als das Angebot. Zumindest in der Territorialreserve müssen wir für die Unternehmen Verpflichtungen schaffen."
  • Nach Recherchen von Michelis gibt es aktuell zwar 74.000 Dienstposten für Reservisten, jedoch nur 28.000 Beorderte (Anm.: das ist gerade mal ein gutes Drittel!). Seine Einschätzung: "Die Bundeswehr hat beim Wandel, beim Wegfall der Wehrpflicht, die Reservisten nicht mitgenommen. Nun scheint es schwierig zu sein, die Geeigneten zu finden, deren Arbeitgeber das mitmachen."
  • Kiesewetter: "Wir müssen feststellen, wo die Bundeswehr eine Lücke abdeckt, die über den Katastrophenschutz hinausgeht und dies seitens der Politik in eine Gesetzesinitiative verpacken. Das würde in etwa einer Neuauflage der Heimatschutzbataillone gleichkommen."
  • "Doch unabhängig davon, ob in der Territorialreserve oder bei Cyber-Projekten: "Wir brauchen mehr Verbindlichkeit. Sicherheit lässt sich nicht über Freiwilligkeit organisieren", sagte Kiesewetter in seinem Schlusswort. Die Reserve dürfe sich nicht zurückziehen und müsse sichtbar bleiben. 
In Form eines Fallbeispieles wird die Problematik in diesem Beitrag verdeutlicht:
  • Die Bundeswehr ist auf die Reserve angewiesen. Damit Reservisten eingesetzt werden können, bedarf es der Freistellung durch den Arbeitgeber.
  • Der OSG d.R. K. ist gelernter Bankkaufmann und Informatik-Betriebswirt im öffentlichen Dienst. ... er ist seit 2013 Mitglied des VdRBw und hat im selben Jahr seine erste RDL in der Katastrophenhilfe während des Elbe-Hochwassers absolviert; in der Folge war er Mitglied einer Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSUKp). Wurde K. anfangs von seinem Arbeitgeber bereitwillig  freigestellt, hat sich dies nach dem Wechsel in ein kleineres Team geändert
  • Auch die Gesetzeslage sei defizitär – eine große Hilfe wäre z.B. eine dem THW-Gesetz ähnliche Pflicht zur Freistellung gerade für gesellschaftsunterstützende RDLs in den RSU-Kompanien. Für K. waren die Folge bisher drei gescheiterte RDLs, was Resignation auslösen kann(?). Die Reservisten fühlen sich allein gelassen und könnten sich heimlich im Urlaub engagieren, womit jedoch niemandem geholfen wäre. Sein persönliches Resumée ist eindeutig: "Zivile Karriere und Freistellung passen derzeit schlecht zusammen."
Wie gut, dass wir im VdRBw-Präsidium politische Hochkaräter haben, die die sich immer deutlicher manifestierenden, letztlich aber bereits seit Jahren bekannten Probleme hoffentlich bald zu greifbaren Gesetzesinitiativen werden lassen.
Wäre das nicht auch ein hervorrragendes Thema für das gerade im Entstehen befindliche Weißbuch? Oder haben Reservisten darin nichts verloren?!

______________
Aufgefallen:

Bundeswehr.de: Classix: Brandschutzausbildung in Fassberg (1973)



Sanitätsdienst-Bundeswehr.de: Gewappnet für den Einsatz: Bundeswehrärzte trainieren für den Ernstfall

Tagesschau.de: Cyber-Truppe der Bundeswehr Mit Nerds in den Krieg

SKB.de: Inspekteursbesuch beim längsten Einsatz der Bundeswehr

Bundeswehr.de: Interview mit André Wüstner: „Den Finger in die Wunden legen“ Berlin, 27.04.2016.

SKB: „Aktive Soldaten müssen bereits an Reserve herangeführt werden“


______________

TV-Tipp Donnerstag:

Tele 5:   2015 - 2200: Der Bulldozer (Actionkrimi mit Chuck Norris)

WDR:    2015 - 2145: Schimanski - Schuld uns Sühne (Krimi)

VOX:     2305 - 0110: The Sentinel - Wem kannst Du trauen? (Thriller mit Michael Douglas)

Phoenix: 2015 - 2100: Die größten Technik-Katastrophen (Doku)

              2100 - 2145: Nagasaki (Doku)

Mittwoch, 27. April 2016

Outdoor-Multitool „Signal“ von Leatherman



Sacki: "Es gibt unzählige Multitools auf dem Markt. Ich habe jetzt das Outdoor-Multitool für den Bushcrafter gefunden, welches ein paar Features besitzt, die man bei noch keinem anderen Multitool so gesehen hat."




__________
Aufgefallen:

SHZ.de: Reservisten sollen Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze übernehmen (Anm.: Die Dinge können so einfach sein, wenn man sich -wozu 'der Deutsche' leider neigt- nicht morgens die Unterhose mit der Kneifzange anzieht!)

DIE WELT: Das steckt hinter den Rissen im Airbus-Rumpf (Anm.: Das klingt nicht gut!)

Focus Online: ThyssenKrupp entgeht milliardenschwerer U-Boot-Deal mit Australien

Bundeswehr Journal: Massive Kritik des Bundesrechnungshofes an Bundeswehr

VdRBw: Sicherheitspolitisches Seminar 2016 der Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Deutsches Heer: Feuerunterstützung für EU Battlegroup


____________

TV-Tipp Mittwoch:

Tele 5:    2015 - 2235: Enigma - Das Geheimnis (Spionagethriller)

              2235 - 0025: Gallows Hill - Verdammt in alle Ewigkeit
                                   (Horrorthriller)

Kabel 1: 2015 - 2210: 16 Blocks (Copthriller mit Bruce Willis)

              2210 - 0030: Hostage - Entführt (Thriller mit Bruce Willis)

Dienstag, 26. April 2016

RSU Hessen: "Zwei gut ausgebildete RSU Kompanien"



'Osthessen News' berichtete über den Vortrag von Brigadegeneral Eckart Klink, Kdr LKdo Hessen:
"Mit zwei gut ausgebildeten regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien (RSU Kpn), verstärkt und sichert die Reserve im Großschadensfall die Durchhaltefähigkeit der zivilen Rettungskräfte."

Brigadegeneral Eckart Klink (Quelle: Bundeswehr/LKdo HE)


_____________
Aufgefallen:

Bundeswehr.de: Bundeswehr aktuell, Ausgabe 16

FAZTarnuniform der Bundeswehr Des Kriegers neue Kleider

Bundeswehr.de: Classix: Übungsplatz in Kanada - Bundeswehr


Augen Geradeaus: Einsatz vor Libyen: Jetzt auch die NATO?

Augen Geradeaus: Bundeswehr im NATO-Osten: Reden wir über ein Bataillon

BMVg: Interview mit Lorenz Caffier: Defizite beim Material beheben

Bundeswehr.de: Video: Neuer Hubschrauber für die Spezialkräfte

DIE ZEIT: Bundeswehr plant längeren Tornado-Einsatz

T-Online: 800 Al-Kaida-Kämpfer getötet Jemen-Armee erobert Mini-Staat zurück

____________


TV-Tipp Dienstag:

Tele 5: 2015 - 2255: jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs (Doku)

WDR: 2210 - 0025: Thirteen Days (Politthriller)

ZDF:   2215 - 2350: Pakt der Rache (Thrillerdrama mit Nicolas Cage) 




Montag, 25. April 2016

RSU Franken: Üben in Germersheim



Auf Facebook gesehen:
Hubschrauberabsturz mit verletzten Personen – die Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien Franken (RSUKp) sind sofort zu Stelle. 130 engagierte Reservisten haben in Germersheim den Notfalleinsatz geprobt. Die Ausbildungsschwerpunkte waren Retten und Bergen, Checkpoints mit Kfz- und Personenkontrolle sowie Ausbildung im Brandschutz. Durch diese Ausbildung können Sie Ihren Auftrag, wie z.B. Unterstützung der aktiven Truppe bei Wach- und Sicherungsaufgaben sowie der subsidiären Unterstützung der Hilfsleistungen bei Katastrophen gut ausgebildet durchführen. (Text: "Alois")


(Fotos: LKdo Bayern/ P. Spörle-Strohmeyer) 










__________
Aufgefallen:

N-TV: 31 Tonnen Kampfmittel B-52-Bomber fliegen erste Angriffe auf IS (Anm.: Auf einen groben Klotz einen groben Keil!)










__________


TV-Tipp Montag:

Kabel 1: 2015 - 2245: Projekt Peacemaker (Actionthriller mit Clooney und Kidman)

              2245 - 0035: Rambo III

ZDF:      2215 - 2350: Pakt der Rache (Actionthriller mit Nicolas Cage) 


Freitag, 22. April 2016

Sacki: Mini-Tour: Einfach raus 3



Ich wünschte mir, ich wäre manchmal so spontan .... und nicht so faul!



"Kennst Du auch dieses unruhige Gefühl das man hat, wenn es einen mal wieder regelrecht raus in die Natur zieht? Wenn man die Zeit dafür hat, sollte man diesem Gefühl unbedingt nachgeben, denn so kann man perfekt Energie tanken und den Kopf frei bekommen."

In diesem Sinne ein schönes Wochenende!


__________
Aufgefallen:

Sicherheits- und verteidigungspolitisches Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland. Ergebnisse und Analysen der Bevölkerungsbefragung 2015.
Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) hat von September bis Oktober 2015 eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zu den sicherheits- und verteidigungspolitischen Einstellungen der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger durchgeführt.

Der veröffentlichte Forschungsbericht präsentiert die wesentlichen Ergebnisse der Befragung und zeigt – wo möglich – den Verlauf der sicherheitspolitischen Einstellungen über die letzten Jahre auf. Forschungsbericht

FAZ: Bundeswehr zahlt Millionen für ungetestete Waffen

Chip.de: Video: Es regnet Jeeps: Bei dieser US-Militär-Aktion in Deutschland ging etwas gehörig schief (Anm.: Au weia!! Besonders schön, die Reaktion der Beobachter - ganz großes US-Kino: "Nicht kleckern, klotzen!"  ;-)

Augen Geradeaus: Das Heer an Bord: Panzergrenadiere im Ägäis-Einsatz

Bundeswehr Journal: Deutsche Luftwaffe sagt „Goodbye“ zu Holloman

Bundeswehr Journal: S80 „Hyäne“: Dienstschluss für die Schnellbootfahrer

Deutsches Heer: EGB-Fallschirmjäger stellen Terroristenführer

_________


TV-Tipp Freitag:

PRO 7: 2015 - 2235: Krieg der Welten (SciFi-Apocalypse)

             0315 - 0455: Outpost - Zum Kämpfen geboren (Horroraction)

Tele 5:   2015 - 2200: Die Jupiter-Apocalypse (SciFi-Katastrophe)

Bayern: 2315 - 0110: Der aus dem Regen kam
                                  (Psycothriller mit Charles Bronson)


TV-Tipp Samstag:

RTL II: 2015 - 2200: Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film)

Ich durfte den Ausbilder gestern live erleben - sehr klasse, nur zu empfehlen!! Zwei Stunden Lachen, echt anstrengend. Und das zu einem Thema, bei dem einem immer öfter das Lachen vergeht.


Tele 5:  2015 - 2200: Werwolf - Das Grauen lebt unter uns (Horror)

PRO 7: 2205 - 0020: Mut zur Wahrheit
                                  (Golfkriegsdram mit Denzel Washington)

             0020 - 0200: Steven Segal - Kill Switch (Action)

ZDF:     0100 - 0245: Daylight (Thriller mit Stallone)

             0245 - 0425: Grenzpatrouille (Actionfilm mit Jack Nicholson)


TV-Tipp Sonntag:

PRO 7: 2015 - 2250: Jack Reacher (Actionthriller)

            2250 - 0135. Mann unter Feuer (Thriller mit Denzel Washington)
           


Donnerstag, 21. April 2016

RSU Baden-Württemberg - RSUKp Odenwald bei erstem Schießen in 2016


Melde mich von der Küste zurück!




- - -






Wie die Kameraden der RSUKp Odenwald auf ihrer Homepage bekannt machten, hat die erste, gut besuchte Schießausbildung des Jahres 2016 bereits stattgefunden:

Erstes Schießen der RSU im Jahr 2016 
Die Antrittsstärke des ersten Schießvorhabens im Jahre 2016 lag bei 50 Mann, eine stattliche Anzahl williger und hoch motivierter Soldaten. Das Wetter war gut, es war trocken und kühl.
Bis 16:30 Uhr wurde das Wachschießen für die Neuzugänge durchgeführt, ebenso zum Wacherhalt für die schon mit einer Wach-ATN versehenen Soldaten.
Überdies konnten alle ihre Schießfertigkeiten beim Schießen mit dem MG3 verbessern.


(Quelle: RSUKp Odenwald)


__________

Heute Abend bin ich übrigens beim Ausbilder!




__________
Aufgefallen:




Twitter: Verbandspräsident Kiesewetter brachte mich gestern einmal mehr zum Schmunzeln: 
Roderich Kiesewetter (@RKiesewetter) twitterte um 10:41 PM on Di., Apr. 19, 2016:
A posteriori boshaft, an Vielem, was er aussaß oder unerledigt liegen ließ, leiden wir heute! Auch am Gutmenschen€! https://t.co/mCJeYnkg8A
(https://twitter.com/RKiesewetter/status/722525660334452736?s=09)





__________

TV-Tipp Donnerstag:

 VOX:    2015 - 2235: Das A-Team (Actionspektakel)

              2235 - 0040: Tango & Cash (Actionthriller)

Kabel 1: 2015 - 2155: Werner - Gekotzt wird später! (Cartoonklamauk)

Freitag, 15. April 2016

RSU Rheinland-Pfalz: Fotobericht zur Blockausbildung zum Kompetenzerhalt Einsatzersthelfer Alpha:

Kurzurlaub - hier geht's weiter am 21. April

Zwingende Voraussetzung für den Einsatzstatus 'Combat Ready' ist -auch für entsprechend beorderte Reservisten- die einmalig in einem umfangreichen Basislehrgang zu erwerbende und dann alljährlich modular aufzufrischende ATN "Einsatzersthelfer Alpha". 
In diesem Jahr ist das Modul 'Charlie" dran, zu dem am vergangenen Wochenende bereits 45 mit der Vollausbildung versehene Angehörige der Kompanie an ihrem Standort, der Artillerieschule der Bundeswehr in Idar-Oberstein, zusammenkamen.

Treffpunkt Idar-Oberstein, Artillerieschule, Barbarasaal um Siebzehnhundert


Der VdRBw Landesgruppe Rheinland-Pfalz berichtet:
Sie heißen Tourniquet, QuikClot oder Israeli- Bandage. Ihre Aufgabe: Bei schweren Verletzungen durch Sprengladungen oder Schusswunden in den ersten Minuten Leben retten. Die Soldaten der RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz trainierten den routinemäßigen Umgang mit diesen „Lebensrettern“ bei einer Sanitätsausbildung auf dem Gelände der Artillerieschule in Idar-Oberstein. Das Modul C (Blutstillung) dient dem Kompetenzerhalt zum Einsatzersthelfer A.
Im jährlichen Rhythmus nehmen die Soldaten an einer Modulausbildung im Rahmen der Selbst- und Kameradenhilfe teil, um in Notsituationen die ersten lebensrettenden Maßnahmen bis zur Übergabe an das Sanitätspersonal sicher anzuwenden. „Gerade diese Erstmaßnahmen sind von entscheidender Bedeutung für das Überleben sowie das spätere Behandlungsergebnis von Verletzten und Verwundeten“, so Oberfeldwebel Stephan Krüger von der Sanitätsstaffel Einsatz in Idar-Oberstein, der zusammen mit Stabsunteroffizier Marcel Hoffmann die Ausbildung durchführte.
Weitere Bestandteile der aktuellen persönlichen Sanitätsausstattung sind ein Autoinjektor mit dem Schmerzmittel Morphinsulfat, Vinyl-Handschuhe, Antibiotika-Tabletten, eine Rettungsdecke und ein Verbandspäckchen Brandwunde. Doch ohne Einweisung keine Anwendung: Für alle Artikel der persönlichen Sanitätsausstattung ist das Wissen um deren Nutzen in bestimmten Situationen Voraussetzung für die handhabungssichere Anwendung. „Mit dem jährlichen Training halten wir uns fit, um in möglichen Einsätzen im Heimat- und Katastrophenschutz als Ersthelfer in der entscheidenden Phase direkt nach einer Verletzung professionell helfen zu können, so der Einheitsführer der RSU-Kompanie, Oberstleutnant d.R. Heisam El-Araj.
Einen weiteren positiven Nebeneffekt gerade für Reservisten ist die Anerkennung dieser Ausbildung auf dem zivilen Sektor. „Neben vielen Aspekten bildet doch gerade diese Ausbildung ein überzeugendes Argument für den Arbeitgeber, der dann in seinem Betrieb über qualifizierte Ersthelfer verfügt“, so Oberstabsgefreiter Christian Förderer.


Einschleusen: Ob sich an diesem Papierkrieg irgendwann einmal noch etwas ändert?


Gehören zum harten Kern. Drei Kameraden mit jeweils ganz typischem Gesichtsausdruck - v.l.n.r.:
Erik Weber ("Bis hier hin und keinen Schritt weiter!"), Marco Graf ("Was für'n Blödsinn machen wir als nächstes?"), Tobias Schmuck (Hallo Fans, wo geht's zum nächsten Wettkampf?")


Wie immer Einführung zu allgemeinen Themen durch den Chef. Unter anderem wurde nochmals auf das dicht gepackte Programm des Jahres 2016 eingegangen.
Daneben wurde uns -dem einen mehr, dem anderen weniger (Tasche auf, Anschiss rein, Tasche zu!)- wieder die eine oder andere 'Anregung'  zuteil.

Wie meistens: Beförderungen: zum OSG d.R. Matthias Pfriem (links) und SG d.R. Marco Graf [danke an die beiden Kameraden für die Unterstützung im Rahmen meiner Heimfahrt - war ein fest sitzender Bremssattel, der mir die Probleme bereitete] . Ein anderer Kamerad konstatierte später, dass die 'Gattung Obergefreiter' -früher das Rückgrat der Armee- bei uns inzwischen zur absolut aussterbenden Spezies geworden ist!



Danach kurz "einchecken". Wie habe ich den typischen Kompanie-Mief vermisst - herrlich!


Und ab zum Kameradschaftsabend ins extra für uns geöffnete Mannschaftsheim ......




Hptm d.R. Andreas Schlörit und Röschen


Der Chef (umdrehungsfrei) wie immer mit gutem Beispiel voran!


Endlich vier Pommes auf der Schulter!! Hier nochmals der frisch beförderte Sniper Marco Graf


Erinnerung - natürlich für zu Hause!


Samstagmorgen: Idar-Oberstein - Artillerieschule um Null Sechshundertdreißig


Vor dem Frühstück 'auf'm Klotz' (benachbarte Klotzbergkaserne) - Eis kratzen! Hier oben im Hunsrück ist es immer kalt - ganz egal, ob Januar, April oder Juli!!


Lange haben wir ob der Bedeutung dieses in der Truppenküche angebrachten Schildes gerätselt. Was bitte bedeutet "Flucht" ?


Danach Einrücken zum theoretischen Teil der San-Ausbildung.






Bildmitte/links: San-Ausbilder OFw Stephan Krüger - danke!



Nachfolgend der praktische Teil im Grünen


San-Ausbilder SU Marcel Foffmann - ebenfalls herzlichen Dank für den bereitwilligen Wochenendeinsatz!


Demonstration der Maßnahme 'Blood Sweep', die, noch im unmittelbaren Gefechtsbereich, nicht länger als 3 Sekunden dauern soll!

Der danach in einem bereits gesicherten Bereich durchzuführende, deutlich umfassendere 'Body Check' dient ebenfalls der Identzifizierung von Blutungen und Verletzungen- Hier geübt von den Herren Oberleutnanten Elmar Mohrhardt (kniend) und Kim Schönholz.

SG d.R. Stefan Rose mit wärmeerhaltenden Maßnahmen 
(Spaß darf auch bei einer ernsthaften Ausbildung sein)


Kurz vor dem Abschlussantreten - Wehrdienstzeitbescheinigungen fassen! Schön war es, wieder unter Kameraden zu sein und etwas mitgenommen zu haben!


DENN 


Gleich am folgenden Montagmorgen hatte ich Gelegenheit, das am WE Aufgefrischte bei der ICE-Fahrt nach Frankfurt anzuwenden. Ein Arzt / Ersthelfer wurde ausgerufen. Habe mich selbstredend zur Verfügung gestellt. War zum Glück nur eine spontane Kreislaufschwäche einer Mitreisenden. Die sicherheitshalber abgefragten Parameter (Hirn-/Herzschlag) wurden klar verneint und es ging der Patientin nach entprechender Lagerung schnell besser.
Ich erwähne das hier nicht, um mich hervorzutun, sondern um zu zeigen, dass die militärische Ausbildung auf Staatskosten durchaus auch im Zivilbereich wertvoll sein kann. Hätte mich früher nie und nimmer in einer solchen Situation angesprochen gefühlt. Heute, mit der fundierten, immer wieder aufgefrischten Ausbildung im Kreuz, kein Thema, wenn kein Arzt da ist!

Zum Repetieren hier nochmals ein Lehrvideo zum Thema 'stabile Seitenlage'. Das Kind ist 3 Jahre alt!

Zwei weitere Links der Bundeswehr zum Thema Taktische Verwundetenversorgung und kurz TCCC


In diesem Sinne ein schönes,  unfallfreies Wochenende! Ich selbst mache 3 Tage Kurzurlaub an der Ostsee ( meine 3 Söhne sind aber zu Hause :-)

Hier geht es weiter am 21. April.


__________
Aufgefallen:

Augen Geradeaus: Neues Weißbuch: Einsatz im Innern wird Thema, sagt das BMVg jetzt auch offiziell

Cicero: Bundeswehr-Einsatz im Inneren - Gut so, Frau von der Leyen!

Deutschlandfunk: Atomforschungszentrum Mutmaßlicher Terrorist soll Unterlagen zu Jülich gehabt haben

Bundeswehrverband: Ihr Tod mahnt uns! Heute vor sechs Jahren fielen vier deutsche Soldaten in Afghanistan

Augen Geradeaus: Verdammt nah dran: Russisches Kampfflugzeug über US-Zerstörer in der Ostsee

Augen Geradeaus: Operation Barkhane: Frankreichs Terrorbekämpfung in Mali

Bundeswehr.de: Video: Das Aufklärungssystem RecceLite – in 60 Sekunden

Gesellschaft für SiPol e.V.: Vortrag und Diskussion zum Thema Die Reserve der Bundeswehr Herausforderungen im 21. Jahrhundert - Dienstag 19.04.2016 in Soest



__________

TV-Tipp Freitag:

PRO 7: 2215 - 0000: Jumper (SciFi-Action)

RTL II: 2355 - 0135: Doomsday - Tag der Rache (SciFi Endzeitaction)


TV-Tipp Samstag:

SAT 1:   2015 - 2230: Jack and The Giants (Märchenaction)

              2230 - 0035: Mörderischer Vorsprung (Thriller mit Sidney Poitier)

VOX:     2015 - 2205: Lara Croft : Tomb Raider (Actionfilm)

ARTE:   2015 - 2255: Die Kelten (Doku: Teil 1-3/3)

Phoenix: 2015 - 2145: Einstein (Doku: Folge 1+2/2)


TV-Tipp Sonntag:

RTL:     2015 - 2255: Das Bourne-Vermächtnis (Actionthriller)

PRO 7: 2245 - 0110: Snowpiercer (SciFi-Endzeitthriller)


Donnerstag, 14. April 2016

RSU Saarland: RSUKp bereitet sich auf nächste Ausbildungsstufe vor



Von den Saarländern war schon eine ganze Weile nichts mehr zu hören. Umso mehr freute mich die gestrige Mail mit dem schönen,  zweiteiligen Wappen und dem Hinweis auf den jüngsten Bericht des LKdo Saarland. Vielleicht liegt es ja ein wenig daran, dass ich selbst direkte Wurzeln in Saarbrücken habe, also zumindest auch ein halber Saarländer bin!

So sind also auch die Kameraden dieser Schwesterkompanie auf dem Wege zur Zertifizierung in Sachen 'Sicherung'. Eine entsprechende Vorerkundung der zu sichernden militärischen Liegenschaft hat Mitte März bereits stattgefunden.
Nachdem die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSU-Kp) Saarland im April 2013 neu aufgestellt und im Juni 2015 offiziell im Raum- und Objektschutz zertifiziert wurde, steht nun die nächste Ausbildungsstufe an: ein militärisches Objekt im Rahmen des Erlernten zu sichern und zu schützen. Ein mögliches Objekt im Saarland ist das Munitionsversorgungszentrum Süd mit dem unterstellten und am gleichen Ort befindlichen Munitionslager in Eft-Hellendorf.

(Quelle: LKdo SL/Jung)

 Würde uns freuen zu ggb. Zeit mehr hierzu zu erfahren! Danke nochmals für den Hinweis!


__________
Aufgefallen:

Bundeswehrverband: Drei französische Soldaten in Mali gefallen

Augen Geradeaus: Ausbildungsmission in Mali: Künftig bis Timbuktu, Mentoring ausgeschlossen

Augen Geradeaus: Lagebild Afghanistan: „Die afghanischen Sicherheitskräfte sind nicht vorbereitet“

Reuters: EU-Ratspräsident warnt vor erneutem Flüchtlingsstrom über Italien

N-TV: Neues Aufgabenfeld? Koalition uneins über Bundeswehr im Innern

Der Tagesspiegel: Militärforschung Sollen Berliner Hochschulen für die Bundeswehr forschen?

SKB: Zwischen rotem Teppich und Schießbahn

__________



TV-Tipp Donnerstag:

ARTE:   2015 - 2300: Eine Frau an der Front (Folgen 5-7 /7)

Kabel 1: 2015 - 2150: Werner - Volles Rooäää!!! (Zeichentrickspaß)

              2150 - 2355: Tage des Donners (Rennfahrerfilm)
           

Mittwoch, 13. April 2016

Leichtstiefel „Black Eagle Athletic 10 Mid“ von HAIX




In diesem Video stellt Sacki den HAIX „Black Eagle Athletic 10 Mid“ Leichtstiefel vor. "Ein schöner, leichter Mix aus Outdoor-Stiefel und Turnschuh!"

Als Dienststiefel eignet sich der Haix natürlich nicht. Insofern hier ein Outdoorbeitrag.

___________

Aufgefallen:

Focus Online: China protestiert: Botschafter und Gesandte der G7 einbestellt

N-TV:
Von der Bundeswehr zum IS Extremisten nutzen Kaserne für Ausbildung

SKB: 60 Jahre Truppenübungsplatz Munster: Auftrag unverändert


______________

TV-Tipp Mittwoch:

Kabel 1: 2015 - 2210: Das Beste kommt zum Schluss (Tragikomödie)

              2210 - 0035: Denn zum Küssen sind sie da (Thriller)


              2100 - 2145: Das Geheimnis der Päpstin (Doku)



Dienstag, 12. April 2016

Inerview mit Generalleutnant Peter Bohrer: "Die Geschichte der RSU Kompanien ist eine Erfolgsgeschichte!"


Die Streitkräftebasis veröffentlichte dieser Tage ein längeres Interview mit Generalleutnant Peter Bohrer, u.a. Beauftragter für Reservistenangelegenheiten in der Streitkräftebasis. Der General geht dabei auch auf "uns" ein.



Generalleutnant Peter Bohrer (Quelle: SKB)
__________
Aufgefallen:





Bundeswehr.de: Bundeswehr aktuell Nr. 14



Bundeswehr.de: Video: Angriff im Gebirge

__________

TV-Tipp Dienstag:

Tele 5: 2015 - 2240: Insomnia (Thriller)



Montag, 11. April 2016

Tag der Bundeswehr - RSUKp Rheinland-Pfalz am 11. Juni in Trier


Am 11.06.2016 präsentiert sich unsere Bundeswehr zum zweiten Male im Rahmen des neu geschaffenen "Tag der Bundeswehr", wie bundeswehr.de berichtet.

Sämtliche 16 Veranstaltungsstandorte werden hier vorgestellt.

RSUKp Rheinland-Pfalz wird in Trier vor Ort sein und Interessierten Rede und Antwort stehen - und zwar auf dem Gelände der "Wehrtechnischen Dienststelle für landgebundene Fahrzeugsysteme, Pionier- und Truppentechnik (WTD 41)"


(Quelle: Bw)



Dem Lageplan ist zu entnehmen, dass beeindruckendes Programm geboten sein wird. Unter anderem eine Tiefwatvorführung und Präsentationen von Kettenfahrzeugen.



(Quelle: Bw)

Hauptattraktion werden aber zweifellos die "RSU-Ranger" der RSU Kompanie Rheinland-Pfalz sein!  ;-)



_____________  
Aufgefallen:

Spiegel Online:  Verfassungsschutz: Maaßen warnt vor IS-Anschlägen - "Deutsche Städte werden genannt" 

Bundeswehr.de: Bundeswehr-Großübung „JOINT DERBY 16“ startet

BILD: Wegen Überstunden | Bundeswehr nur bedingt einsatzfähig

BILD: Angestellte unter Druck | Schließ-Befehl auf Bundeswehr-Toiletten

N-TV: Zum ersten Mal seit 25 JahrenUS-Militär verlegt B-52 nach Nahost


           Barksdale's B-52 Bombers In Action 
 
_______________


TV-Tipp Montag:

Kabel 1: 2015 - 2220: Rocky Balboa (Boxerfilm)

              2220 - 0015: Rambo

ZDF:      2215 - 2340: The Cold Light of Day (Actionthriller mit Bruce Willis)


Freitag, 8. April 2016

"Militärgeschichte" - Heft 01/2016 erschienen


(Quelle: ZMS Bw)


Die Ausgabe 01/2016 des militärhistorischen Magazins "Militärgeschichte - Zeitschrift für historische Bildung" ist erschienen.
Herausgeber ist das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

PDF - Download


_____________________________________
Ärgernis der Woche: Sollbruchstelle - klassisch:

So sieht die "Qualitätsarbeit" eines großen deutschen Automobilherstellers mit 'O' aus (Bild links). Rechts daneben das gleiche Bauteil, wie man es bei hiesigen Automobilpreisen eigentlich erwarten würde und auch können sollte.


Der Plastikdreck, als IMHO klassischen Beweis einer Sollbruchstelle, zeigt den deutlich ausgelaufenen Zahnradkranz und einen letztlich komplett ausgebrochenen Zacken. Im Ergebnis führte das zu einer insgesamt zeitaufwändigen und damit teuren Reparatur.

_____________________________________

Aufgefallen:

Kieler Nachrichten: "Baden- Württemberg" auf Probefahrt

Süddeutsche: Ein Bett in der Kaserne (Anm.: Unglaublich - ist ja alles noch viel schlimmer, als man es sich vorstellt!)

Augen GeradeausExerciseWatch: Persistent Presence – Deutsche Jäger in Litauen

VdRBw: "Jeder Soldat hat Anspruch auf Anerkennung"

Bundeswehr.de: Video: Einwinken für die sichere Landung

Web.de: Der Sanierungsfall Bundeswehr

VdRBw: Noch Plätze frei für Seminar über Drohnen


____________

Ich melde mich ab in die Wochenend-Blockausbildung der RSUKp Rheinland-Pfalz, mit Schwerpunkt "Kompetenzerhalt Einsatzersthelfer A".
Wünsche ein angemehmes WE!

_____________


TV-Tipp Freitag:

PRO 7: 2015 - 2240: Wolverine: Weg des Kriegers (Superheldenaction)

3 SAT: 2015 - 2100: Im Nebel des Krieges - An den Frontlinien zum IS-Staat (Doku)

ARTE:  2210 - 2305: Drohnen - Von der Waffe zur Überwachung (Doku)



TV-Tipp Samstag:

VOX:     2015 - 2300: Hulk (SciFi-Actiondrama)

RTL II:   0045 - 0225: Das Ding aus einer anderen Welt (SciFi-Horror)

ZDF:      0100 - 0325: Terminator II

ARD:     0230 - 0410: Rio Grande (Western - John Wayne als Kavallerieoffizier)

Phoenix: 2015 - 2100: Deutsche Spuren in Russland (Doku)

              2100 - 2145: Als die Russen kamen ... und gingen (Doku)

              2145 - 2230: "Mein Kampf" - das gefährliche Buch (Geschichtsdoku)


TV-Tipp Sonntag:

PRO 7: 2015 - 2300: Die Bestimmung - Divergent (SciFi-Action)

             2300 - 0125: Shooter (Actionthriller)

RTL:     2015 - 2240: Oblivion (SciFi-Thriller)

ARD:    0200 - 0338: Die Gewaltigen (Western mit John Wayne und Kirk Douglas)

ARTE:  2100 - 2330: Die Bartholomäusnacht (Historientrgödie)