Donnerstag, 30. Juli 2015

RSU Bayern: Zertifiziert und ausgezeichnet

Hier ist erst mal Pause. Bin die nächsten 12 Tage im Realeinsatz. Am 11.08. geht's weiter.



RSU-Kompanien in Bayern (Quelle: Bw/Speckenheuer)


Sehr interessanter Bericht des LKdo Bayern - Respekt! und Glückwunsch von hier aus!
Erfolgsgeschichte RSU 
Die RSU-Kräfte aus Schwaben/Oberbayern und Niederbayern/Oberpfalz waren erst kurzfristig im April 2015 zur mehrwöchigen Bewachung von zwei Liegenschaften der Bundeswehr „hochgefahrenen“ worden. Zwei Jahre nach der Aufstellung, nach dem Beginn der Ausbildung und der Einsatzvorbereitung, haben alle RSU-Kompanien ihr Ziel erreicht. In Folge der sehr erfolgreichen Einsätze aller RSU-Kräfte des Landeskommandos Bayern in den Jahren 2014 und 2015 haben alle die geforderte Qualifizierung erreicht. Die Einsatzbereitschaft ist von nun an zertifiziert. Die Aufstellung der RSU-Kräfte ist damit in ganz Bayern eine Erfolgsstory geworden. Die bayerischen Reservisten sind zu einem vollwertigen Ersatz der aktiven Truppe aufgewachsen.
_________
Aufgefallen:

ARD Morgenmagazin: Roderich Kiesewetter im Interview (Thema: Türkei und NATO)

N-TV: Dänische Soldaten wollen nicht mehr

mdr: Bundeswehr versorgt Tunesien mit Militärausrüstung

shz.de: Bundeswehr sorgt sich um Husumer Soldaten in der Türkei

derStandard.at: Schweizer Militär "klaute" französisches Wasser

_________

TV-Tipp Donnerstag:

Tele 5: 2015 - 2205: Meuterei unter Wasser - "USS Lansing antwortet nicht"
                                 (U-Boot Thriller)

VOX:  2255 - 0110: Total Recall - Die totale Erinnerung (Sci-Fi Action)


TV-Tipp Freitag:

RTL II: 2015 - 2310: Departed - Unter Feinden (Thrillerdrama)

             2310 - 0115: From Dusk Till Dawn (Horrorfilm mit G. Clooney)

Phoenix: 2015 - 2145: Der Untergang der Lusitania (Dokudrama)


Mittwoch, 29. Juli 2015

Die erste ungediente Reservistin in der RSUKp Bremen




Netter Bericht des VdRBw über Kameradin Matrose d.R. Stefanie Schnakenberg.



Matrose d.R. Stefanie Schnakenberg (Foto: privat)



_________
Aufgefallen:

DIE WELT: Deutsche Politiker drohen Türkei mit Patriot-Abzug (Anm.: Meine Meinung dazu ist seit langem bekannt. Ein absolutes Unding, dass deutsche Soldaten in dem aufkommenden Kalifat, das die Menschenrechte mit Füßen tritt, Dienst tun müssen.)



___________



TV-Tipp Mittwoch:

Kabel 1: 2015 - 2240: Road to Perdition (Gangsterdrama mit Tom Hanks)

Hessen:  2330 - 0140: Apocalypse Now Redux


Dienstag, 28. Juli 2015

Noch einmal: Zustimmung Arbeitgeber zu RDL

Zu Thema: "Ist die Zustimmung des AG zu einer freiwilligen RDL im Bereich bis zu 6 Wochen pro Jahr zwingend erforderlich oder nicht" - ich hatte hierzu zuletzt am 22. Mai berichtet- hat ein aufmerksamer Kamerad das folgende Dokument aus den Tiefen des World Wide Web an's Tageslicht befördert.

Dies sollte die im Mai zitierte Aussage zusätzlich stützen:


__________
Aufgefallen:

Generalanzeiger: Interview mit Sascha Rahn "Wir sind nicht der Fanclub der Bundeswehr" der Fanclub der Bundeswehr"

KdoTA: Übergabeappell im Kommando Territoriale Aufgaben

Spiegel Online: Türkischer Militärschlag gegen Kurden: Von der Leyen findet doch noch Worte

DIE ZEIT: TÜRKEI "Der Bündnisfall ist weit weg"

Spiegel Online: Militärschläge gegen IS und Kurden: Nato lädt zu Türkei-Sondertreffen

Stern: Bundeswehr prüft Unterstützung bei Flüchtlingsunterbringung
__________



TV-Tipp Dienstag:

ZDF: 2015 - 2100: Die Suche nach Hitlers "Atombombe" (Geschichtsdoku)

ARTE: 2350 - 0120: Die wilden Wurzeln des World Wide Web (Doku)







Montag, 27. Juli 2015

GPS-Navigation: Karte & Kompass vs. GPS-Gerät



Ersetzt ein GPS-Gerät Karte & Kompass oder sind die althergebrachten Orientierungsmittel die bessere Wahl? Hier Sackis Meinung dazu!





_____________
Aufgefallen:

DIE WELT: Bundeswehr könnte bei Versorgung von Flüchtlingen helfen

RP Online: Fifty Shades of Grey beim deutschen Heer

Deutschland Radio: Staatsbürger oder Kämpfer in Uniform?
____________


TV-Tipp Montag:

Kabel 1:  2015 - 2240: Mission: Impossible 1

              2240 - 0115: Mission: Impossible 2

ZDF:       2215 - 2350: Good Kill - Tod aus der Luft (Drama)

              2350 - 0035: Drohnenkrieg - Tod aus der Luft (Doku)

Phoenix: 2015 -  2100: Damals nach dem Krieg - Schatten der Vergangenheit

              2100 - 2145: Damals nach dem Krieg - Suche nach Heimat

Freitag, 24. Juli 2015

RSUKp Rheinland-Pfalz beim Tag der Reservisten in Mayen


Auch in diesem Jahr präsentierte sich die RSUKp RP im Rahmen des Tages der Reservisten, diesmal im schönen Eifel-Städtchen Mayen, das auch Bundeswehr-Standort ist. Es ist dort das Zentrum Operative Kommunikation der Bw beheimatet.

Terminlich wurde die traditionell Ende September stattfindende Veranstaltung wegen der diesjährigen Reservistenmeisterschaft in den Juli vorverschoben.

Pünktlich 0700 hatte ich die 170 km hinter mich gebracht und konnte von den Kameraden vom VdRBw das Material für einen großen Pavillon sowie die Präsentationswand in Empfang nehmen. Danke dafür!


Letzte Hand wird angelegt.


Am Stand der RSU: Frischgebackener OTL d.R. Wolfgang Müller, seines Zeichens Landesgeschäftsführer des VdRBw RP und Organisator der Reservistenveranstaltung


Die Lage auf dem Marktplatz im absoluten Zentrum der Stadt Mayen, kann nur als 'exponiert' und damit ideal für unsere (Reservisten)Zwecke bezeichnet werden. Danke Herr OB Wolfgang Treis, das ist nicht immer selbstverständlich!


Blick vom Mayener Marktplatz auf die Genovevaburg


OB Wolfgang Treis mit dem Reservistenmusikzug Trier im Hintergrund


Weitere Grußworte richteten der Kdr LKdo RP, Oberst Erwin Mattes, Herr Staatssekretär des Inneren Randolf Stich sowie der 1. Vorsitzende des VdRBw RP, Oberst d.R. Michael Sauer an die versammelten Reservisten und Gäste. Die Ansprache von Oberst Sauer habe ich leider nicht mitbekommen, da gerade am Stand gebunden, aber die Worte von Oberst Mattes und Staatssekretär Stich wurden nicht nur von mir als ausgesprochen authentisch empfunden. 
Herr Stich aus dem Innenministerium hat die RSUKr bereits zweimal im Rahmen einer Ausbildung besucht und vergaß nicht, diese explizit in seinem Grußwort zu erwähnen!.


Kdr LKdo RP Oberst Erwin Mattes


Staatssekretär HG d.R. Randolf Stich 


Oberst d.R. Michael Sauer




Es war ein buntes Treiben an diesem schönen Tag und viele bekannte Gesichter waren (bei uns am RSU-Stand) zu sehen.

So hatte ich endlich einmal Gelegenheit unseren neuen Pressebeauftragten Hptm d.R. Matthias Weusmann (links im Bild) kennenzulernen.



Vom Landesvorstand Fregattenkapitän d.R. Jürgen Lemke (links) und OSF d.R. Bernd Gauch (rechts) zusammen mit Kompaniemitglied SG d.R. Frank Götz






Besonders gefreut hat mich der Besuch des Kameraden SU d.R. Meyer, ehemaliges Kompaniemitglied der allerersten Stunde (Mitte), zusammen mit den beiden Newcomern OG d.R. Matthias Künster (links) und OG d.R. Georg Walter (rechts)


Am Nachbarstand - die unterstützenden Kameraden vom Verband mit Landesschriftführer OG d.R. Uwe Sandhoff und der allgegenwärtigen, lieben Kameradin HF d.R. Zeller.


(v.l.n.r.) OG d.R. Georg Walter, Oberst Erwin Mattes, Randolf Stich, SG d.R. Thorsten S. Verlohner  und ebenfalls vom Landesvorstand des VdRBw Oberst a.D. Joachim Sanden


Hier nochmals (Bildmitte) SG d.R. Thorsten S. Verlohner in seiner Eigenschaft als Kompanie-Frauenversteher (die Dame hat der Veröffentlichung dieses Bildes ausdrücklich zugestimmt ;-)


Landesschatzmeister SF d.R. Walter Bauer informiert sich ebenfalls am RSU-Stand


Erstmals zum Einsatz kam der kompanieeigene BMI-Sofortcheck
- eine Smartphone-App macht es möglich.



War wieder ein schöner Tag mit vielen interessanten Menschen, über den auch auf der Landesverbandsseite berichtet wird.



Nicht zu vergessen natürlich - das da: 



Bis zum nächsten Tag der Reservisten in 2016!


Melde mich hiermit ab ins Wochenende zur Pionierausbildung der RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz auf/an der Nahe.


__________
Aufgefallen:

Bundeswehr.de: Die lange angekündigte, Neue Zentralweisung für Reservisten scheint herausgekommen zu sein. Wenn jemand das Papier/einen Link für mich hätte, wäre ich sehr dankbar! Möglicherweise ist aber auch etwas anderes gemeint.

Reservistenverband: DRM 2015: Helfende Hände gesucht

DIE WELT: Bundeswehr half bei Weltkriegspanzer-Restaurierung (Anm.: Damit mutiert das Ganze endgültig zum Treppenwitz!!)

Wirtschaftswoche: Engpässe bei Bundeswehr - Reeder müssen Flüchtlinge retten

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel von Reinhard Zweigler zur Bundeswehr

N-TV: US-Luftwaffe nutzt türkische BasisTürkei macht Ernst beim Kampf gegen den IS 

__________


TV-Tipp Freitag:

PRO 7: 2015 - 2235: Outlander (Fantasyabenteuer)

             2235 - 0050: District 9 (Sci-Fi Actionthriller)

RTL II:  2015 - 2200: Jurassic Park 3

              2200: 0005:  Last Boy Scout (Actionfilm mit Bruce Willis)


TV-Tipp Samstag:

RTL:      2015 - 2205: Men in Black

              2205 - 2355: Dredd (Sci-Fi Action)

              2355 - 0145: Steven Segal - The Keeper

                                   (Teil 1: Matterhorn und Schützengraben)

                                   (Teil 2: Falsche Kameraden und starke Frauen)

TV-Tipp Sonntag:

ARTE:   2015 - 2255: Der schmale Grat (Kriegsfilm)

PRO 7:  2240 - 0100: S.W.A.T. - Die Spezialeinheit (Actionfilm)

Phoenix: 2015 - 2100: Damals nach dem Krieg - Sommer in Ruinen (Doku)

              2100 - 2145: Damals nach dem Krieg - Hunger und Hoffnung




  



             



Donnerstag, 23. Juli 2015

Freiwilligendienst in der Bundeswehr auch für Migranten "egal welcher Staatsangehörigkeit"


Vor über einem Jahr hatte unser Verbandspräsident MdB Roderich Kiesewetter im Rahmen unserer sicherheitspolitischen Hauptveranstaltung in Mainz  das "Soziale Pflichtjahr für Alle" thematisiert und zum Ausdruck gebracht, dass er dies grundsätzlich für sinnvoll erachtete (sinngemäß aus meiner Erinnerung). Angesprochen worden war er auf die Folgen des Wegfalls der Allgemeinen Wehrpflicht.
Ich nickte seinerzeit innerlich. Alle jungen Deutschen sollten IMHO verpflichtet werden, 1 Jahr Ihres Erwachsenwerdens sinnvoll der Gesellschaft zu widmen. Das kann nicht nur nicht schaden, sondern wird im Gegenteil die jungen Mitbürger positiv formen. Da bin ich sehr sicher!

Anfang des Monats ergänzte Herr Kiesewetter diesen Gedanken im Spiegel wie folgt:
Der Präsident des Reservistenverbands, Roderich Kiesewetter, schlägt vor, den Freiwilligendienst gezielt auf Bürger mit Migrationshintergrund auszuweiten. Dies geht aus einem internen Konzeptpapier Kiesewetters mit dem Titel "Jahr des Zusammenhalts" hervor. Demnach sollen insgesamt bis zu 400.000 junge Menschen angesprochen werden. Besonders Migranten zwischen 18 und 25 Jahren sollen für die Tätigkeiten in Pflege, Sozialdiensten und Bundeswehr motiviert werden.
Klar, dachte ich, selbstverständlich ist der Freiwilligendienst oder wäre gar ein soziale Pflichtjahr besonders auch für Deutsche mit Migrationshintergrund zu befürworten. Und mit dem besonderen Blick auf die Bundeswehr: Der deutsche Kamerad mit Migrationshintergrund ist ja in der Bundeswehr schon lange nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel.

Trotzdem beschlichen mich da bereits leise Zweifel, wie das denn wohl genau gemeint sei: 

Klarheit bekam ich dann bei der Lektüre der Juli-Ausgabe der Loyal, wo Roderich Kiesewetter wie folgt zitiert wird:

Die Idee des Reservistenverbandes: Einen 'Dienst an Deutschland' zu etablieren. Das heißt: Junge Menschen engagieren sich mindestens ein Jahr lang in der Pflege, in den Streitkräften oder .... egal welche Staatsangehörigkeit sie besitzen

Aha! Das allerdings, muss ich sagen, kann meine Zustimmung nicht finden. Ein soziales Jahr auch für junge Ausländer im zivilen Bereich - warum nicht. Aber für unsere Streitkräfte soll doch bitte die Voraussetzung der deutschen Staatsangehörigkeit erhalten bleiben - nicht nur aus grundsätzlichen Erwägungen heraus.

Der nächste Schritt zur völligen Öffnung unserer Streitkräfte für Ausländer - und damit zu einer Söldnerarmee- wäre dann nur noch ein sehr kleiner!

Die Generalität hat das Thema "Soziales Pflichtjahr" jetzt auch aufgegriffen: Interview des DBwV mit Brigadegeneral Dotzler, wobei hier allerdings klarer wird, worum es eigentlich zu gehen scheint. Nämlich das zunehmende (Anm.: zumindest im Mannschaftsbereich) Personalproblem der Bw nach Aussetzen der Allgemeinen Wehrpflicht - auch im Reservistenbereich.

Die Forderung nach Ausländern in der Bundeswehr ist allerdings, zumindest in dem Interview mit dem Kdr LKdo Bayern, so explizit nicht erkennbar. Allerdings wäre ein Ausländer auch kaum gesetzlich zu verpflichten.

______________
Aufgefallen:

SKB: Generalmajor Wiermann: „Die Aufbauorganisation stimmt“ – (Teil 1)

SKB: Generalmajor Wiermann: „Die Aufbauorganisation stimmt“ – (Teil 2)
 

Heise.de: Informatiker gegen "offensive Cyberfähigkeiten" der Bundeswehr

Merkur: Blitzschlag auf Bundeswehr-Übungsplatz
_________


TV-Tipp Donnerstag:

F E H L A N Z E I G E


Dafür ersatzweise eine Folge Sacki-Survival  - Trekking auf dem Rheinsteig im Mittelrheintal 

"Bei diesem Bushcraft-Wander-Mix laufe ich einen kleinen Teil des bekannten Rheinsteigs entlang. Er führt mich durch das wunderschöne Mittelrheintal. Eine Übernachtung mit Lagerfeuer in den Weinbergen rundet meine Tour so richtig schön ab."













Mittwoch, 22. Juli 2015

RSUKp RP dominiert Wettkampfgeschehen klar


Während Teile der RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz sich vergangenen Samstag im Rahmen des Tages der Reservisten im Städtchen Mayen präsentierten (Bericht folgt), mühten sich andere Teile der Einheit beim militärischen Vielseitigkeitswettkampf "Rund um die Alteburg" im Hunsrücker Soonwald. Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz berichtet.


SG d.R. Erik Weber an der Station "Karte + Kompass"

Im Rahmen der 12 km langen Runde waren folgende Stationen -insgesamt natürlich schnellstmöglich- zu absolvieren:

  • Waffendrill
  • Karte / Kompass
  • Seilsteg
  • Minen
  • Feuerkampf
  • Sicherheitspolitik
  • Befehlsübermittlung


SG d.R. Stefan Rose mit Helm und panzerbrechendem Blick an der Station 'Seilsteg" 


Der Seilsteg war 30 m lang und 10 m hoch!


 SU d.R. Nitz - abgehoben







Insgesamt hörte ich, seien 8 Mannschaften am Start gewesen. Darunter 2x RSUKp RP sowie 1x Freiwillige Feuerwehr.


 PzS d.R. Carsten Gottschlich und SG d.R. Tobias Schmuck



Abkühlung nach dem Wettkampf. Bis alle Nicht-RSU-Mannschaften im Ziel waren, vergingen noch ca. 3,5 Stunden..


SU d.R. Nitz - wer schnell ist, hat Zeit für ein Selfie zwischendurch



Um 16:37 kam die Nachricht: "Beide RSU Mannschaften im Ziel, der Rest ist verschollen" ;-)

Letztlich haben die beiden RSU-Mannschaften den Wettbewerb für sich entschieden - g'lernt isch halt g'lernt! Herzlichen Glückwunsch von hier aus zum Doppelschlag!

Und der Chef war stolz auf die Jungs, wie ich abends in Erfahrung bringen konnte!


RSUKp RP Team 1 v.l.n.r.:
PzS d.R. Carsten Gottschlich, SU d.R. Nitz und SG d.R. Tobias Schmuck







RSUKp RP Team 2 v.l.n.r.:
SG d.R Stefan Rose, SG d.R. Erik Weber und OG d.R. Benjamin Manijar





Die beiden Sieger-Teams mit KpChef Major d.R. Heisam El-Araj
(Foto Thomas Dilly)


__________


TV-Tipp Mittwoch:



Dienstag, 21. Juli 2015

Montag, 20. Juli 2015

Ausnahmegenehmigung



Nach Veröffentlichung des BMVg-Artikels "Ärztliche Begutachtung von Reservistinnen und Reservisten" in der RESERVE aktuell Ausgabe 05/2014 war meine Interpretation, insbesondere angesichts der unten von mir hervorgehobenen "besonderen Ermunterung", dass mit der "Ausnahmegenehmigung" tatsächlich ein Instrument für Reservisten geschaffen wurde, das -natürlich im Rahmen des Möglichen- eine etwas 'breitere Anwendung' finden solle, um so dem einen oder anderen Engagierten doch noch einen aktiven Dienst bspw. in einer RSUKp zu ermöglichen.
"Darüber hinaus kann der anfordernde Truppenteil bei bekannten formalen Verwendungsausschlüssen des jeweiligen Reservisten im Vorfeld einer ResDL über den zuständigen Leitenden Sanitätsoffizier einen Ausnahmeantrag stellen, der für den Fall, dass aufgrund der vorliegenden Gesundheitsschädigung absehbar keine Verschlechterung des Befundes durch die ResDL zu erwarten ist, in der Regel gebilligt wird. Die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung kann jedoch ausschließlich durch das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr erfolgen.
Vor diesem Hintergrund werden alle Reservistinnen und Reservisten ermuntert, sich auch weiterhin tatkräftig in den RSU-Einheiten zu engagieren." 
Oberfeldarzt Dr. Annette Clara Frohse
BMVg FüSK II 7

Kürzlich wurde diese Frage einer "Ausnahmegenehmigung" in unserer Facebook-Gruppe diskutiert. Unabhängig voneinander war dazu gleich mehrfach zu entnehmen, dass etwa:
"Anträge auf ärztliche Ausnahmegenehmigungen abgelehnt, bzw. erst gar nicht angenommen wurden, da es diese für RSUKr nicht gebe."
Auf mein erstauntes Nachfragen wurde auf das Schreiben  (liegt mir vor) des BAPersBw vom 03.07.2014 verwiesen, indem u.a. zu dem Betreff: "Überprüfungsuntersuchungen von Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräften (RSU-Kräften) folgendes zu lesen ist::
"Angesichts der vom Bedarfsträger gebilligten und an die erforderlichen körperlichen Anforderungen/Belastungen der RSU-Kräfte angepassten Anforderungssymbole A 103, A 104, A 105 (incl. ausschließender Gesundheitsziffern), sind grundsätzlich keine Anträge auf Ärztliche Ausnahmegenehmigungen für RSU Kräfte vorgesehen. In besonders begründeten Einzelfällen kann, sofern dem RSU-Soldaten keine körperlich belastenden Tätigkeiten abverlangt wird (z. B. ausschließliche Stabsdiensttätigkeit ohne Maßnahmen zu Ausbildung und Erhalt der IGF/KLF) ein Antrag auf Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer ärztlichen Ausnahmegenehmigung von den Regelbestimmungen zur ZDv 46/1 durch das Landeskommando gestellt werden."
Das heißt also, das Instrument der Ausnahmegenehmigung ist grundsätzlich gar nicht vorgesehen, bzw. kommt wirklich nur in ganz besonderen Einzelfällen in Frage und beschränkt sich dann auch nur auf den Einsatz auf einer Stabsdienststelle, die naturgemäß nur in sehr eingeschränktem Umfang in RSU-Einheiten vorhanden sind.

Insofern erschließt sich mir die oben erwähnte ausdrückliche Ermunterung des BMVg, sich angesichts des Instrumentes 'Ausnahmegenehmigung' " ... auch weiterhin tatkräftig in den RSU-Einheiten zu engagieren" nur sehr bedingt!?

Ein Nachfragen (durch eine dritte Person) bei einem hochrangigen Bw-Arzt ergab, dass die genannte Weisung des BAPersBw weiterhin in Kraft ist und auch exakt so gehandhabt wird, wie dort dargelegt.

In der aktuellen LOYAL wird das Thema  auf Seite 23 aufgegriffen und eine Überprüfung der Untersuchungskriterien angekündigt. So wirklich Hoffnung, dass da Essentielles zu erwarten ist, kommt da bei mir allerdings nicht auf. Ist doch dort auch wieder nur von 'Bürotätigkeiten' die Rede.





Was Ausnahmegenehmigungen anlangt, hält es unser Dienstherr offensichtlich mit Friedrich Nietzsche. Zumindest, sobald Reservisten ins Spiel kommen. Man stelle sich nur vor, was geschähe, würde das strikte Regelwerk der Bundeswehr, bezüglich des "Erhalts eines gewissen grundsätzlichen Gesundheitsstandards" (z.B. BMI), in gleichem Maße alljährlich auf die aktive Truppe im Normalbetrieb insgesamt angewandt werden!





______________
Aufgefallen:

Der Tagesspiegel: Gelöbnis mit lauem Gegenwind


_________



TV-Tipp Montag:

Phoenix: 2015 - 2145: Stauffenberg (TV-Politdrama)

              2145 - 2230: Verräterkinder - Die Töchter und Söhne des Widerstands (Doku)

              2230 - 2315: Der Bendlerblock (Doku)

              2315 - 0000: Die zweite Hinrichtung des Georg Elser (Doku)

Kabel 1: 2015 - 2245: Lethal Weapon 4 (Actionkomödie mit MelGibson)

              2245 - 0045: Born 2 Die (Actionfilm)

SAT 1:   2215 - 0000: Killer-Elite (Agententhriller mt Jason Statham)










Freitag, 17. Juli 2015

RSU Rheinland-Pfalz: Realeinsatz in Homburg/Saar - "Kompanietruppführer heiratet Bürgerliche"



Schon wieder ein "Realeinsatz"! Diesmal allerdings einer der uneingeschränkt angenehmen Art! 12 Kameraden (inkl. KpChef) fanden sich am 11. Juli 2015 in Homburg/Saar ein, um die Verehelichung unseres hochgeschätzten Kompanietruppführeres Stabsfeldwebel a.D. Jost Ehringhaus (mit einer Bürgerlichen ;-) angemessen zu begleiten!

Ort des abgebildeten Geschehens war das Römermuseum. Dort bietet die Stadt Homburg samstags standesamtliche Eheschließungen im Christian-von-Mannlich-Salon an.
Gerne wäre ich auch bei der Hochzeit meines Teileinheitsführers gewesen, schipperte aber zu diesem Zeitpunkt gerade die Donau irgendwo in Österreich entlang.

Wie mir geschildert wurde, fanden die Feierlichkeiten anschließend im Garten des frisch vermählten Paares statt. Das Buffet nebst Spanferkel wurde als "großartig" beschrieben. Gefeiert wurde bis 0600 am Folgetag. Weitergehende Informationen hierzu wurden ausdrücklich nicht freigegeben, abgesehen davon, dass die Abteilung der RSUKp RP geschlossen in Zelten vor Ort "übernachtete".

Die beiden Karabiner waren übrigens Dekowaffen.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Jost, nochmals nachträglich von hier aus!!


Ehrenspalier



Das Paar





Zum Feiern: Diese Richtung 2000 (?)



 Hochzeitsgesellschaft



Entsandte Abteilung der RSUKp Rheinland-Pfalz







Und so kennen wir unseren Kompanietruppführer üblicherweise:




Melde mich hiermit ab nach Mayen zum Tag der Reservisten, wo die RSUKp RP selbstverständlich auch mit einem Infostand Präsenz zeigen wird. Schönes Wochenende!


___________
Aufgefallen:



___________



TV-Tipp Freitag:

PRO 7:  2015 - 2300: Batman Begins

              2300 - 0105: War (Actionthriller mit Jason Statham)

RTL II:   2015 - 2250. Jurassic Park

              2250 - 0115: Roter Drache
                                   (Die Vorgeschichte zum "Schweigen der Lämmer")

Phoenix: 2015 - 2250: Die Normannen (Geschichtsdoku) 


TV-Tipp Samstag:

 RTL: 2015 - 2230: Der Mandant (Kriminaldrama)

          2230 - 0020: Get the Gringo (Thrillergroteske mit Mel Gibson)

          0020 - 0155: Deadly Revenge (Steven Segal)

ZDF:  0005 - 0135: Das Dorf der Verdammten (Sci-Fi Horror)

Phoenix: 2015 - 2145: Der große Abzug - Die Allliierten gehen (Doku)


TV-Tipp Sonntag:

ARTE:  2015 - 2210: Good Morning, Vietnam
                                 (Tragikomödie mit Robin Williams)

Tele 5:  2255 - 0055: Der Stählerne Adler II (Kriegsfilm)

RTL:    2015 - 2230: Das A-Team - Der Film (Actionspektakel)

                                  (Kriegsdrama)

PRO 7: 2015 -  2230: Die drei Musketiere (Abenteuerfilm)

             2230 - 0130: The Dark Knight (Bat Man)

3 SAT:  2015 - 2140: Alexander der Große (Geschichtsdoku)

             2140 - 0040: Spartacus (Monumentaldrama mit Kirk Douglas)