Freitag, 31. Mai 2013

Und wieder die Linken

Jetzt ist es also raus, Kameraden. Wir sind Teil einer "Bürgerkriegsarmee"!!

                                             Ich bin zutiefst geschockt!!

Zumindest sieht das die FDJ so. Wusste gar nicht, dass all diese Gruppierungen immer noch ihr Unwesen treiben ....


TV-Tipp - heute Freitag:

Phoenix: 2015 -2145: Geschichtsdokumentation: Rommels Krieg und Rommels Schatz

Donnerstag, 30. Mai 2013

RSU Schleswig-Holstein: Weitere Berichte zum Aufstellungsappell


Folgendes wäre noch nachzureichen:


RTL Regional hat einen 40-Sekunden-Bericht
gebracht (von 01:40 - 2:20). Schöne Anmerkung vom Kommandeur Oberst Hannes Wendroth: "Aufbauen ist immer schöner als reduzieren".

Die Streitkräftebasis hat noch einen ausführlichen Bericht eingestellt

                                                  (Quelle: LKdo SH/Junge)


Obendrein noch einen ausführlichen Artikel zur Vorstellung der beiden neuen Kompaniechefs, Oberstleutnante d.R. Ralph Lehmann und Wolfram Fischer.



 
Und last not least noch einen schönen Bericht vom VdRdBw!

                                           Vizeadmiral Nielson:
  "Wir sind eine Bundeswehr - ganz gleich, ob aktiv oder Reservist."



Sehr schön - so ergibt das doch alles ein Bild!

Mittwoch, 29. Mai 2013

RSU Hessen: Aufstellungsappell Ende August




In der Community wird gemunkelt, dass es Ende August mit der Kompanie SÜDHESSEN so weit sein soll. Als Termin wurde der 23. August - wieder ein Freitag- genannt.

Ort des Geschehens soll das Schloss Biebrich in Wiesbaden sein. Gleichwohl scheint es sich um keine öffentliche Veranstaltung zu handeln.

                                                                    (Foto: Wikipedia)


TV-Tipp, heute Mittwoch:

3sat 2225 - 0140: Apocalypse Now Redux (zurück zu den Wurzeln - eine im Vergleich zur Ursprungsfassung überarbeitete und um 40 Min. verlängerte Fassung)

Habe den Film im Jahre 1981 während meiner Grundausbildung in der Kaserne erstmals gesehen ... oder doch zumindest den Anfang. War wohl eines der ersten Wochenenden nach einer anstrengenden Ausbildungswoche - Ausgangssperre! Immerhin bekam die Kompanie "Kino" -> eben dieses Epos. Hatte zu dem Zeitpunkt auch schon das eine oder andere "Licher" im Kopp .... nun ja, kurz nach Verklingen von The Doors' "The End" muss ich wohl weggenickt sein .... :-)

Dienstag, 28. Mai 2013

Reservistenausweis




Der Eine oder Andere mag ihn noch nicht haben - den Reservistenausweis. Da es aber überhaupt kein Akt ist, ihn zu bekommen und er die Einfahrt in die Kaserne (allg. DVag/RSU-Ausbildung) doch ein Stück bequemer macht, sollte ihn jeder beantragen.


Zitat bundeswehr.de:

Ausweis für Reservisten und Ehemalige

Seit Juli 2007 erhalten Reservistinnen und Reservisten sowie ehemalige Berufssoldatinnen und Berufssoldaten auf Antrag eine eigene Bescheinigung („Ausweis R/E“), die grundsätzlich zum Zutritt in die Anlagen und Einrichtungen der Bundeswehr berechtigt. Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

  • Der Ausweis kann beim Beorderungstruppenteil, beim Landeskommando oder bei jeder anderen militärischen Dienststelle beantragt werden.
  • Die Gültigkeit erhöht sich von zwei auf zehn Jahre.
  • Die Altersbegrenzung von 60 beziehungsweise 65 Jahren wurde aufgehoben.
  • Alle Reservistinnen und Reservisten sowie alle ehemaligen Berufssoldatinnen und Berufssoldaten können einen Ausweis beantragen.
  • Der frühere „Ausweis für Reservisten“ verliert mit Ablauf des 31. Dezembers 2008 seine Gültigkeit.
  • Der neue „Ausweis R/E“ gilt nur in Verbindung mit einem Personalausweis oder Reisepass.
Reservistenausweis: Ausführliche Information

Richtlinien über den Reservistenausweis



In meinem Fall hatte ich den Ausweis vergangenes Jahr bei meinem FwRes (Fläche) beantragt und bereits wenige Tage später am Rande der nächsten DVag ausgehändigt bekommen. Der Ausweis wird bei Übergabe unterschrieben und dann unmittelbar vor Ort eingeschweißt, bzw. zwischen eine Klebefolie verbracht. Geht ruckzuck!

Ein Foto braucht's dafür nicht. Dafür ist der Reservistenausweis nur in Verbindung mit Personalausweis oder Reisepass gültig.


TV-Tipp heute (Dienstag):

arte 2145 - 2240: Tod in der Tiefe - Dokumentation: Im Frühjahr 1968 verschwinden kurz nacheinander zwei U-Boote auf rätselhafte Weise ...








Sonntag, 26. Mai 2013

RSU Schleswig-Holstein: Kompanien SCHLESWIG und HOLSTEIN stehen



Nach eigenem Bekunden Beteiligter in unserer Facebook-Gruppe hat alles gut geklappt!

Hier die Kompaniewappen: 

                                                 HOLSTEIN


                                                   SCHLESWIG


Und eine erste Fundstelle zur feierlichen Indienststellung vom letzten Freitag:

Das 02elf Düsseldorfer (!) Abendblatt berichtet von dem Ereignis, dabei tut es keinen Abbruch, dass der Redakteur, was die bisher aktiven RSU-Einheiten angeht nicht ganz vollständig informiert ist und es sich bei den beiden Kompaniechefs, den Oberstleutnanten Wolfram Fischer und Ralph Lehmann, vermutlich nicht um aktive Kameraden, sondern um solche d.R. handeln dürfte.



                                                      (Quelle: VdRdBw S-H)

Der Reservistenverband S-H hat übrigens eine schöne, mit vielen Fotos gepflegte Facebook-Seite von der ich mir die Bilder geliehen habe :-).

Bei der RK-Eutin gibt es interessante Hintergrundinformationen aus der Planungs- und Entstehungsphase der RSU-Kräfte im hohen Norden, aber auch zu den Maßnahmen des Projektoffiziers, OTL Michael Schröder vom LKdo S-H, zur bisherigen und künftigen Personalrekrutierung für die RSUKr.
 "Er, Schröder, habe Unterlagen der früheren Kreiswehrersatzämter in Schleswig und Kiel durchforstet, ob dort qualifizierte Reservisten gespeichert sind. Die, die er dort fand, schrieb er gleich an. Im November 2012 habe es eine große Informationsveranstaltung mit insgesamt 200 Teilnehmern in den Räumen des WBK I „Küste“ gegeben. Auch bei einer Veranstaltung des Karrierecenters der Bundeswehr in Boostedt im März habe er das Projekt „RSU“ vorgestellt und um Mitarbeit geworben. „Wir brauchen in jedem Fall eine aktive Personalplanung für die RSU- Kompanien“, betont Schröder. Dafür sei es sinnvoll, auch in die aktiven Verbände zu gehen und demnächst ausscheidende Soldaten für das Projekt zu gewinnen."

Mal sehen, was Anfang nächster Woche noch an Berichterstattung kommt ...

TV-Tipp - Sonntag:

arte 2015: Star Trek - Der Film

Freitag, 24. Mai 2013

RSU Rheinland-Pfalz: Neue FAQ veröffentlicht



War gerade auf unserer RSU-Verbandshomepage. Dort wurde eine neue Info in Form einer FAQ bereitgestellt:

Ich gebe das hier mal weiter:


Fragen zur RSUKp-RP
von Thomas Brammer-Türck und Elmar Jacques

Wer ist die vorgesetzte Dienststelle ?
Die RSUKp RP untersteht direkt dem Kommandeur Landeskommando RP.


Zusammensetzung und Struktur der Kp?
Die Kp gliedert sich in eine Kompanieführungsgruppe und drei Sicherungszüge.


Aus welchen KrsGrp /Bezirke kommen die Soldaten?
Wir haben Reservisten aus allen Kreisgruppen der Landesgruppe gewinnen können.
Das Aufkommen aus den einzelnen Kreisgruppen ist zahlenmäßig aber sehr
unterschiedlich, was wohl auch mit der Qualität der Informationsarbeit in den
einzelnen Gliederungen zu tun hat.


Mitglieder im VdRBw?
98 % der Soldaten der Kompanie sind Mitglieder im VdRBw.
Am Rest arbeiten wir noch.

Altersstruktur / aD / dR?
Die Altersstruktur innerhalb der Kompanie ist gut aufgeteilt.
Der jüngste Soldat ist 22 Jahre alt, der älteste 62 Jahre.
Das wir bei den Unteroffizieren und Mannschaften auch einen Anteil von Reservisten
die das 50. Lebensjahr überschritten haben, zeigt das alleine die Einstellung und nicht nur das Lebensalter ausschlaggebend sind.


Wie lange kann man beordert sein?
Eine Beorderung ist bis zum erreichen des 65. Lebensjahres möglich.
Ein Einstieg sollte allerdings spätestens 2-3 Jahre vor der Altersgrenze erfolgen.


Kann man sich noch melden?
Die Kompanie wird auch weiterhin personell verstärkt.
Jeder geeignete Reservist kann hier eine Militärische Heimat finden.


Wie oft wird was geübt?
Es finden auf Kompanieebene drei zweitägige Blockausbildungen und ein Truppen-übungsplatzaufenthalt von einer Woche statt.
Für die Zug- und Gruppenführer werden weitere spezielle Ausbildungsgänge durchgeführt.


Die Fragen beantwortete der KpChef RSUKp-RP, Major d.R. Heisam El-Araj


Also Kameraden, bitte anmelden! Und die, die schon mit dabei sind, bitte weitersagen!!

Donnerstag, 23. Mai 2013

RSU Schleswig Holstein: Aufstellungsappell am 24. Mai


Am kommenden Freitag gehen zwei weitere Einheiten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte der Bundeswehr in Dienst.

Es handelt sich dabei um die RSU-Kompanien SCHLESWIG und HOLSTEIN, die zeitgleich im Marinestützpunkt Kiel in Dienst gestellt werden.

                                (Marinestützpunkt Kiel, Quelle: marine.de)

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Parallel trifft sich das Führungspersonal im Rahmen einer Wehrübung vom 23.05. - 25.05.2013 zu Personalgesprächen zwecks Einplanung auf die Dienstposten.

Der genaue Zeitablauf ist hier ablesbar und gemäß gestriger Veröffentlichung der SKB sind die die Reserve-Einheiten an folgende Patenverbände angelehnt. Im Fall der RSU-Kompanie SCHLESWIG ist dies das Flugabwehr-Raketen-Geschwader 1 „Schleswig-Holstein“ in Husum. Patenverband für die RSU-Kompanie HOLSTEIN ist das Heeresaufklärungsbataillon 6 „Holstein“ am Standort Eutin.
 
Von hier aus viel Spaß und gutes Gelingen! Vielleicht fertigt ja jemand einen kleinen persönlichen Bericht über das dann Erlebte?



Mittwoch, 22. Mai 2013

RSU Bayern/Franken: Noch ein Video aufgetaucht



Auf der Seite der SKB wurde dieser Tage noch ein Video von der Indienststellung der 3 Franken-Kompanien nachgereicht.

TV-Tipp, heute Mittwoch:

SAT1 2015 - 2230: Projekt: Peacemaker - ein -wie mir scheint- toller Action Knaller mit Clooney!

oder doch lieber den Klassiker

Kabel 1 2015 - 2245: Alien - Das unheimliche Wesen aus einer anderen Welt. Es erübrigt sich jede weitere Beschreibung. Ich erinnere mich noch gut, wie ich anno 1979 mit 18 Jahren mit gesträubten Haaren und etwas wackeligen Knien das Kino verließ :-)

danach

ZDF 2245  -2330: ZDFZoom  Tödliche Deals - Deutsche Waffen für die Welt 
Ein Report über die drittgrößte Rüstungsexportnation der Welt!

Montag, 20. Mai 2013

Rückblick Biwak

In der Rückschau hatten wir in der Vatertagswoche ganz schön Glück mit dem Wetter - wir, die Mitglieder meiner RK, verstärkt durch Kameraden einer befreundeten RK.

Freitag Nacht ging es los, nach Thüringen. Zuvor hatten wir einen Transporter und zwei Hänger mit dem ganzen Gerödel gepackt.

Auf dem Weg fuhren wir im Raum Jena noch eine befreundete Werkstatt an, um unseren zztl. mit TüV versehenen Iltis sowie ein dort aufbereitetes Boot eines Kameraden abzuholen.



Der Iltis tat sich in der Folge an Steigungen dann recht schwer mit dem schweren Anhänger, sodass wir nur langsam voran kamen.

Irgendwann am Nachmittag des 4.Mai kamen wir an unserem Ziel, dem Bleilochstausee, an und konnten das Biwak errichten. Ganz schöne Plackerei, die diversen Zelte aufzubauen und die Boote mit ihren schweren Motoren klar zu machen.


Kaum standen die ersten Zelte und der Flaggenmast, kam die schlimme Nachricht vom Tode des Kameraden in Afghanistan!



Bald war das Lager dann komplett und wir konnten uns der Pionierausbildung widmen.


Es folgen noch einige Impressionen von dem großartigen Biwak in Thüringen im Kreise großartiger Kameraden!




  



TV-Tipp Dienstag 21. Mai:

N24 2215 - 2315: Transporthubschrauber im Einsatz - NH90 und CH-53

Sonntag, 19. Mai 2013

TV-Tipp: Der Rote Baron

                                         Manfred von Richthofen
                                            (Quelle: Wikipedia)

Heute Abend um 2250 - 0125 auf SAT1: Der Rote Baron

Samstag, 18. Mai 2013

Videoaufzeichnung der Regierungserklärung zur Neuausrichtung der Bundeswehr




Abgabe einer Regierungserklärung durch den Bundesminister der Verteidigung: Neuausrichtung der Bundeswehr - Stand und Perspektiven.

Das Video mit einer Länge von 23 Minuten wurde am 16.05.2013 anlässlich der 240. Sitzung des Dt. Bundestages aufgezeichnet.

Die Reserve und auch der neu entstehende Heimatschutz findet leider keine Erwähnung!

Im schriftlichen Ressortbericht wird die Reserve immerhin auf einer Seite (56/57) erwähnt.



Freitag, 17. Mai 2013

Auswirkung Ergebnis 90/5 auf Teilnahme an DVags

                                                    (Quelle: IMZ Bw/Bienert)

Die Frage, inwiefern sich eine 90/5 er Untersuchung mit negativem Ergebnis (nicht tauglich für RSUKr) auf die Teilnahme an späteren der DVags für nicht beorderte Reservisten auswirkt, taucht immer wieder auf. Oft habe ich gelesen, dass sich Kameraden erst gar nicht für die RSUKr bewerben, in der Befürchtung sich dami t ggf. jeden weiteren Zugang zu den "normalen" DVags zu verwirken. Das mag aus begründeten Bedenken resultieren, möglicherweise aber auch aus diffusen, grundsätzlichen Befürchtungen, was die eigene Wehrdienstfähigkeit angeht.

Zuletzt gab es gar wiederholt konkrete und in einem Fall nachlesbare Hinweise, dass sich eben ein negativer medizinischer Bescheid für die RSU-Tauglichkeit) nicht auf spätere DVag-Teilnahmen auswirke.

Also habe ich vor einiger Zeit das Streitkräfteamt (Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten) angeschrieben und jetzt eine Antwort erhalten. Ich wurde autorisiert, dies hier zu thematisieren und gebe die Antwort insofern hier wieder:

Sehr geehrter Herr Gehm,

herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Reservistenarbeit der Bundeswehr und Ihre Anfrage vom 27. März 2013.
Ihre Frage war, ob sich die sanitätsdienstliche Untersuchung zur Feststellung der wehrrechtlichen Verfügbarkeit für eine Beorderung in den RSU-Kräften auch auswirken kann auf die weitere Teilnahme an Dienstlichen Veranstaltungen (DVag) der Landeskommandos im Rahmen der beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit.  

Ich darf Ihnen mitteilen, dass grundsätzlich nur dienstfähige Personen an einer DVag teilnehmen können. Grundlage für die Feststellung der Dienstfähigkeit ist die letzte wehrmedizinische Untersuchung. Ist im Rahmen  einer wehrmedizinischen Untersuchung zur Feststellung der wehrrechtlichen Verfügbarkeit für eine Beorderung in den RSU-Kräften die Dienstfähigkeit nicht festgestellt worden, wird die Teilnahme an DVag der Landeskommandos nicht  mehr möglich sein.

Sollten sich allerdings im Rahmen der derzeitigen Überlegungen zur weiteren Umsetzung der Konzeption der Reserve in dem von Ihnen angesprochenen Sachverhalt Neuerungen ergeben, werden wir darüber zeitnah in unserem Informationsmedium RESERVE aktuell  berichten. Sie finden RESERVE aktuell  auch im Internet unter "www. reservisten.bundeswehr.de".

Mit kameradschaftlichen Grüßen aus Bonn


Damit ist also jetzt klar, dass es wie bisher (erst einmal?) dabei bleibt, dass "durchgefallen für die RSUKr" gleichzeitig auch "Ade! weitere Teilnahme an DVags" bedeutet!

Allerdings scheint es zumindest Überlegungen zu geben, an dieser -aus meiner Sicht pauschal restriktiven- Sichtweise etwas zu ändern. Zumindest könnte der konkrete Hinweis auf "RESERVE aktuell" ein Indiz dafür sein, dass sich da in (näherer?) Zukunft etwas bewegt. Ist jetzt aber rein spekulativ von mir, diese Annahme.

Vielen Dank an das Streitkräfteamt für diese Klarstellung!


Donnerstag, 16. Mai 2013

RSU Rheinland-Pfalz: Ausbildungscamp Ende August in der Westpfalz


Gestern kam hochinteressante elektronische Post vom VdRdBw. KreisOrg-Leiter und KpChef RSUKp RP hat Ende August (Freitag Abend, 23.08. bis Samstag Nachmittag, 24.08.) ein IMHO tolles Ausbildungscamp u.a. für die RSU-Soldaten RP ausgeschrieben.

Ausbildungsinhalte (u.a.)
  • MP7
  • MG4
  • Umgang mit Karte und Kompass
  • Retten-Bergen-Brandbekämpfung
  • Sanitätsausbildung
  • Mine Arwarness
  • Personenkontrolle
  • Waffenkiste
  • Sicherheitspolitische Aufgabe
  • Fahrzeug-/Gerätekunde
Übernachtet wird angemessen im Mannschaftszelt. Komme ja gerade aus dem Biwak und würde am liebsten direkt wieder durchstarten!

Und wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen bekannt wurde, wird es auch eine "Station 6" geben!! Die gute kameradschaftliche Atmosphäre ist in Rheinland-Pfalz -zumal bei Teilnahme der RSUKr- obligatorisch.

Also, Reservisten der Vorder-und Westpfalz, Kameraden der RSUKp RP sowie  aktive Soldaten der Bundeswehr und der US-Armee: Bitte gleich anmelden. Die 40 Kameraden für die Mindestbesetzung sollte ja wohl locker erreicht werden. ICH WILL DA MITMACHEN !! :-) Die Genehmigung meiner Regierung habe ich mir sofort eingeholt und werde mich heute noch anmelden.

Aber schaut selbst:








Mittwoch, 15. Mai 2013

RSU MV: Onkel, Neffe, Schwager nebst Nachbar



Netter kleiner Beitrag auf der Seite der Streitkräftebasis zu den Kameraden der RSUKp Mecklenburg-Vorpommern sowie der Patenverband, die Marinetechnikschule.

                 Brigadegeneral Munzlinger im Gespräch mit den Soldaten. (Quelle: LKdo MV/Heb)


Dazu passt der Bericht vom VdRdBw über die erstmals in Kompaniestärke stattgefundene Übung. Die Fotostrecke wurde leider vergessen ... oder kommt noch. 

Danke, Jens Arendt, für die Fundstellen!

TV-Tipp:

3SAT: 2100 - 2200: Fotos von der Front

alternativ

Phoenix: 2100 - 2145: Vom Digitalangriff zum Cyberkrieg

SAT1: 2240 - 0130: Black Hawk Down

Dienstag, 14. Mai 2013

RSU Bremen: Mit eigener Homepage


Nachdem der starke Internetauftritt der RSUKp MV wegen noch nicht vorliegender Genehmigung des zuständigen LKdo (ist das grundsätzlich erforderlich?) nochmals aus dem Netz genommen werden musste ....



... präsentiert sich jetzt die RSUKp Bremen mit einer schönen eigenen Homepage, die Mitte Juni dann nach www.rsu-bremen.de umziehen soll.


Montag, 13. Mai 2013

SAGITTARIUS-Evolution - AGSHP der Zukunft

Radio Andernach stellte kürzlich den künftigen dynamischen und 'intelligenten' Schießsimulator SAGITTARIUS-Evolution vor.

Auf der Seite von Radio Andernach ist auch ein mp3-File des Beitrages hinterlegt.

Der Prototyp der 2D-Version ist demnach in Hammelburg  im Probelauf, an der 3D-Version werde noch geforscht.


Der geneigte Latriner weiß natürlich: Sagittarius = Schütze :-)

Mir scheint, die Grenzen verschieben sich allmählich vom militärischen Schießsimulator hin zum Daddel-Ego-Shooter. Vielleicht bekommt man ja so künftig eher den Nachwuchs in die Kasernen, respektive lockt man den einen oder anderen Ehemaligen leichter aus der Reserve ;-)


Freitag, 3. Mai 2013

Bis 12. Mai im Biwak

Melde mich für eine Woche ab ins Biwak nach Thüringen. Danach geht's hier selbstverständlich weiter!




Chef-Chef-Chef aus Berlin zu Besuch beim LKdo Rheinland-Pfalz

Generalmajor Hans-Werner Wiermann besuchte am 30. April das Landeskommando Rheinland-Pfalz in Mainz. Der Kommandeur des Ende Januar in Berlin neu aufgestellten Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr informierte sich über anstehende Vorhaben und Veränderungen im Landeskommando. Der VdRdBw berichtet

Und unser Chief (KpChef RSUKp RP Major d.R. El-Araj - Mitte/hinten) war auch dabei und hat sich sicherlich für die Reservisten in RP stark gemacht :-)

                                                (Quelle: /Pascal Rojahn)


Wsg Ausb RSUKr


Wie man hört, gibt es eine neue "Weisung zur Ausbildung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (Wsg Ausb RSUKr)" vom 11.04.2013.

In dem Papier wird einiges konkretisiert. Zum Beispiel im Rahmen der organisatorischen Einordnung und des Auftrages der RSUKr auch in Bezug auf die Beorderung von Ungedienten. Demnach können "geeignete Ungediente bei Bedarf und im Einzelfall" berücksichtigt werden. Gedacht wird da wohl in erster Linie an zivilberuflich besonders qualifizierte Spezialisten. Dieses Thema sollte damit also weitgehend erledigt sein.

Weiter sollen die Individuellen Grundfertigkeiten (IGF) grundsätzlich einmal alle 2 Jahre erbracht werden, wobei der Nachweis der Anteile "Körperliche Leistungsfähigkeit (KLF) sowie "Selbst- und Kameradenhilfe" im jährlichen Rythmus erfolgen soll.

Nach erfolgreich absolvierter, dokumentierter Ausbildung im Wach- und Sicherungsdienst, wird das Personelle Ordnungsmittel -eine Bezeichnung, die sich sicherlich in keine andere Sprache der Welt übersetzen lässt ;-)- "Soldat RSU SK" zuerkannt.

                                           (Quelle: Bundeswehr)

Es werden eine ganze Reihe Bezugsdokumente erwähnt und aufgelistet. Zum Beispiel:
  • VMBI 2008 (Hilfeleistungen der Bundeswehr bei Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen und im Rahmen der dringenden Nothilfe)
  • Allgemeiner Umdruck ... nicht Umtrunk! .... 1/400 (Handbuch für Hilfeleistungen der Bundeswehr im Inland)
  • Weisung zur Ausbildung, zum Erhalt der Individuellen Grundfertigkeit und zur körperlichen Leistungsfähigkeit in der Fassung vom 18.02.2013
Besagte Dokumente können sich bei Interesse aus dem Netz gefischt werden.




Donnerstag, 2. Mai 2013

RSU Bayern: 1. Zusammenziehung der Kp Oberbayern und Schwaben




Kamerad Tobias Geyer bekam dieser Tage seine Zuziehung zur ersten Zusammenziehung (so etwas gibt es auch nur bei der Bundeswehr :-) der RSU-Kompanien OBERBAYERN und SCHWABEN.

Diese findet am 4. Mai (Samstag) ... hatte ich schon erwähnt, dass ich da bereits auf dem Weg ins Biwak zur Pionierausbildung bin :-) .... in der Ulrichskaserne / Kleinaitingen. - Nähe Lagerlechfeld statt.



Um 8 Uhr früh soll's losgehen .... vermutlich ja mit einem Weißwurstfrühstück (also zumindest für die Oberbayern .... ob die Schwaben auch was kriegen, wurde nicht bekannt :-)))